Trainer Maximilian Dentz (VfB Germania Halberstadt)
Halberstadts Trainer Maximilian Dentz. (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Fußball | Regionalliga Germania Halberstadt vergibt Elfmeter und verliert

18. Spieltag

Zum Rückrunden-Auftakt hat Germania Halberstadt beim SV Babelsberg 03 eine 1:3 (0:1)-Niederlage kassiert. Die Halberstädter vergaben dabei auch einen Foulelfmeter.

Trainer Maximilian Dentz (VfB Germania Halberstadt)
Halberstadts Trainer Maximilian Dentz. (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Nattermann erzielt Führung für Babelsberg

Das Spiel begann vor 1.241 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion munter. Nach einer zu kurz geklärten Ecke zielte Babelsbergs Kapitän Philip Saalbach aus 25 Metern auf das Halberstädter Tor, Keeper Fabien Guderitz wehrte den Distanzschuss ab (7.). Doch auch Halberstadt zeigte sich, nach einem Eckball von Denis Jäpel vergab Alysson Vargas (28.) eine gute Chance für die Gäste. Umso ärgerlicher für Germania, dass im Gegenzug Babelsberg die Führung erzielte: Einen Freistoß von Saalbach köpfte Tom Nattermann, der bereits vor einer Woche beim 5:0-Kantersieg gegen Auerbach drei Tore geschossen hatte, zum 1:0 (29.) in die Maschen (29.).

Gladrow hält Schmitt-Elfmeter

Nach dem Rückstand wirkte Halberstadt keinesfalls geschockt - und hätte kurz vor der Halbzeitpause den Ausgleich erzielen können: Nach einem Foul an Dennis Rothenstein entschied Schiedsrichter Stefan Prager auf Elfmeter, doch Alexander Schmitt scheiterte an Babelsbegs Torhüter Marvin Gladrow (45.).

Nattermann erhöht nach Eckball

Die zweite Halbzeit begann ohne personelle Wechsel. Halberstadt mühte sich weiter, doch konnte sich zunächst keine Tormöglichkeiten erarbeiten. Nach einem Fehler der Babelsberger bekam Dennis Rothenstein den Ball in der gegnerischen Hälfte, zog ab, doch Gladrow parierte (67.). Stattdessen erhöhte Nattermann nach einem Eckball auf 2:0 (75.).

Igbinigie antwortet Sureks Anschlusstreffer

Die Vorentscheidung? Nein, in der Schlussphase wurde es noch einmal spannend. Nach Vorarbeit von Kay Michel erzielte Lucas Surek den Anschlusstreffer (79.). Halberstadt witterte noch einmal Hoffnung, zumindest einen Punkt aus dem Karl-Liebknecht-Stadion zu entführen. Doch der eingewechselte Godbless Igbinigie machte den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Der 21-Jährige markierte nach Sololauf das 3:1 (86.) und entschied die Partie.

Das sagten die Trainer:

Maximilian Dentz (Halberstadt): "Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau. Unser Matchplan ist lange aufgegangen. Die Mannschaft mit 22,2 Jahren hat sich sehr gut verkauft. Ärgerlich, dass wir wie schon vergangene Woche Tore durch Standards kassiert haben. Wir hatten sogar phasenweise Dominanz. Aber Fußball ist eben ergebnisorientierter Sport. Die Abgeklärtheit der Gastgeber führte letztlich zum verdienten Erfolg."

Almedin Civa (Babelsberg): "Wir waren anfangs zu hektisch, der Gegner hat viel Druck aufgebaut. Doch dann haben wir unsere Chancen kaltschnäuzig genutzt."

mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 01. Dezember 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Dezember 2018, 18:23 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

01.12.2018 23:16 Lukas 3

Ja lieber MDR. Sie berichten jedoch mit einem Tag Verspätung... und mit einem lächerlich informationslosen Artikel. Während in der Brandenburger Presse (MAZ, PNN) das Thema seit gestern Nr.1 ist, inklusive Details, haben Sie quasi erst nach Aufforderung einen Kurzbeitrag geleistet... Irgendwie ist das komisch...

01.12.2018 18:11 Lukas 2

Kein Wort zu den Bestechungsvorwürfen rund um das Spiel hier beim MDR??

[Lieber Lukas, den Artikel dazu finden Sie hier: https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/manipulationsvorwuerfe-nach-babelsberg-gegen-halberstadt-100.html
Herzliche Grüße, Ihre MDR.de-Redaktion]

01.12.2018 08:44 Anton H 1

Jens Härtel!!!