Sabri Vaizov im Tor der Neugersdorfer hält den von Tony Schmidt schwach geschossenen Elfmeter
Bildrechte: Torsten Zettl

Fußball | Regionalliga Spannung "im Süden" der Tabelle

28. Spieltag

Am Wochenende empfängt Regionalliga-Spitzenreiter Chemnitz den Letzten aus Rathenow. CFC-Verfolger Berliner AK bekommt es mit den formstarken Leipzigern des 1. FC Lok zu tun. Im Keller geht es für Auerbach, Bischofswerda, Bautzen und Neugersdorf um wichtige Zähler.

Sabri Vaizov im Tor der Neugersdorfer hält den von Tony Schmidt schwach geschossenen Elfmeter
Bildrechte: Torsten Zettl

Sonnabend: Spitzenreiter Chemnitz gegen das Schlusslicht

Mit sieben Zählern Vorsprung auf den BAK thront der Chemnitzer FC ganz oben in der Tabelle. Am Sonnabend (13:30 Uhr) müsste Optik Rathenow eine leichte Hürde sein. Allerdings sollte das Schlusslicht aus Brandenburg nicht unterschätzt werden. Vor knapp drei Wochen bezwangen die Schützlinge Ingo Kahlisch immerhin Rot-Weiß Erfurt.

Tor für Chemnitz, Treffer zum 0:3 durch Torschütze  Kimmo Hovi (li., 9, Chemnitz).
Im Hinspiel gewann der CFC 4:0 in Rathenow. Bildrechte: PICTURE POINT / K. Dölitzsch

Auerbach, die unter der Woche beim 0:2 gegen die Himmelblauen eine starke zweite Hälfte spielten, stehen Hertha BSC II gegenüber. Die nächste harte Nuss für die abstiegsbedrohten Vogtländer von Trainer Sven Köhler.

Sonntag: Siegt Lok Leipzig auch beim BAK?

Bei den Blau-Gelben aus der Messestadt läuft es im Moment. Von den 2019 bislang acht absolvierten Partien hat die Mannschaft vom Trainerduo Rainer Lisiewicz/Björn Joppe sechs gewonnen und nur eines verloren. Beim Zweiten Berliner AK soll am Sonntag (13:30 Uhr) der nächste Coup gelingen.

Für den FC Rot-Weiß Erfurt geht es gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf. Der FCO feierte am Mittwoch mit einem klaren 4:0 den ersten Sieg des Jahres. Ein zweiter wäre für den aktuell mit 24 Punkten 16. bitter nötig.

Außerdem treffen am Sonntag Halberstadt und Nordhausen aufeinander. Bischofswerda muss nach Fürstenwalde reisen.

ml

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 06. April 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. April 2019, 19:46 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

05.04.2019 16:52 Ex Nordhäuser 2

He Loko66, was bist du für ein Spinner?? Wirklich keine Ahnung und Neutraler äußert sich sicher auch bald. Furchtbar!!
Werden sicherlich alles interessierte Partie und der bessere möge gewinnen.

04.04.2019 19:06 Loko 66 1

Es wird Zeit das Norddorf äh Nordhausen mal wieder ein paar Punkte einbüßt .
Aber Hr. Scholz wird schon dafür sorgen das es bald bergab geht - er kann garnicht anders.

Letzte Partien