Fußball | Regionalliga Lok Leipzig vs. BFC Dynamo - Beck will "gleich ein Ausrufezeichen setzen"

Einst spielten sie gemeisam in Magdeburg. Nun gastieren Christian Beck und Matthias Steinborn im Dress des BFC Dynamo zum Regionalliga-Auftakt bei Lok Leipzig. Die Vorfreude und Ambitionen beim Sturm-Duo sind groß.

SpiO Talk mit Christian Beck & Matthias Steinborn (beide BFC Dynamo, Regionalliga Nordost)   12 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fr 23.07.2021 11:30Uhr 12:12 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-538532.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SpiO Talk mit Christian Beck & Matthias Steinborn (beide BFC Dynamo, Regionalliga Nordost)   12 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fr 23.07.2021 11:30Uhr 12:12 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-538532.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der erste Spieltag in der neuen Regionalligasaison hält direkt einen fußballerischen Leckerbissen bereit: Am Samstag (24. Juli) empfängt Lok Leipzig den BFC Dynamo zum Ost-Klassiker im Bruno-Plache-Stadion (16 Uhr live im MDR FERNSEHEN und im Livestream auf sport-im-osten.de und in der SpiO-App).

"Es wird emotional", freute sich BFC-Angreifer Matthias Steinborn vor seiner Rückkehr nach Probstheida im "SpiO"-Talk am Freitag: "Ich bin guter Dinge, dass es morgen kracht."

Beck will zweistellig treffen

Die Berliner haben im Sommer personell namhaft aufgerüstet und die FCM-Legende Christian Beck unter Vertrag genommen. Die geballte Erfahrung des 33-Jährigen (149 Pflichtspieltreffer für Magdeburg) soll den BFC in der kommenden Saison in die Spitzengruppe hieven. "Eine zweistellige Torausbeute wäre schon eine schöne Sache", sagte Beck und unterstrich die Dynamo-Amitionen: "Wir wollen oben mitmischen. Es wird aber brutal schwer und bis zum Ende spannend bleiben."

Steinborn: "Er passt für uns wie die Faust aufs Auge"

Steinborn und Beck kennen sich noch aus Magdeburger Zeiten, stiegen gemeinsam mit dem FCM 2015 in die 3. Liga auf. "Er passt für uns wie die Faust aufs Auge und weiß wo die Hütte steht. 'Beckus' muss man nur anschießen und dann ist der Ball drin", sagte Steinborn verschmitzt über die Wiedervereinigung mit seinem ehemaligen Teamkollegen.

Torjubel - Torschütze Christian Beck (li.) trifft zum 2-2 und Matthias Steinborn (1. FC Magdeburg)
Zwischen 2013 und 2015 liefen Beck (li.) und Steinborn gemeinsam für den 1. FC Magdeburg auf. Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter

Wiedersehen für Steinborn mit Lok

Unterschätzt wird die Auftaktaufgabe gegen Lok aber keineswegs. "Eine gestandene Truppe mit erfahrenen Spielern", weiß Steinborn, der mit den Blau-Gelben 2020 auf dramatische Art und Weise in der Aufstiegsrelegation in die 3. Liga scheiterte. "Sie werden sicher auch ein Wörtchen oben mitreden. Wir wollen aber gleich morgen ein Ausrufezeichen setzen", ergänzte Beck.

---
jsc

Videos aus der Regionalliga

Vorschaubild Kühne
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zu den Vorfällen nach der Regionalligapartie BFC Dynamo gegen die Chemie Leipzig äußerte sich BSG-Präsident Frank Kühne im Interview mit "Sport im Osten."

Mo 13.09.2021 18:30Uhr 05:57 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-chemie-leipzig-praesident-kuehne-bekraeftigt-und-widerspricht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
BFC Dynamo - Chemie Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (65)

Dieses Thema im Programm: MDR+ | "SpiO"-Talk | 23. Juli 2021 | 11:00 Uhr

7 Kommentare

Lok vor 7 Wochen

@Heip
Ich denke, die Fans haben die Realitäten noch recht gut im Blick, in der jährlichen Umfrage erwarten 60% der Fans die Loksche zwischen Platz 4 bis 7. Halte ich auch für machbar. Gegen den BFC heute ist die Lok natürlich Außenseiter, aber erster Spieltag, da kann es in alle Richtungen gehen. Hast Dich im Lok-Forum rar gemacht, lass Dich mal wieder sehen. BGG

NeuerHeip vor 7 Wochen

Das wird morgen das erste Abschiedsspiel von Almedin Civa. Es wird ein Fiasko für Lok werden.

Wer als Trainer einen Matthias Steinborn rauswirft, der hat sich damit ein ganz schlechtes Zeugnis ausgestellt. Und so ging die Saison dann auch mit einer Niederlage im Pokal gegen Eilenburg los. Eilenburg dabei die eindeutig bessere Mannschaft, Lok gar nicht richtig auf dem Platz.
Auch die paar Spiele, die dann noch in der Liga gespielt wurden, waren durchwachsen. Der Unterschied zum Scholz Nachfolger Joppe, der die Mannschaft innerhalb kürzester Zeit wieder aufrichtete und zur Spitzenmannschaft machte, war wirklich krass.

In den aktuellen Testspielen hat Lok nur gegen unterklassige Mannschaften und den Aufsteiger VfV Hildesheim gespielt.
wenig aussagekräftig

Im Pokal hat man gegen Chemnitz gerade so gewonn. Chemnitz derzeit keine Messlatte. Die Freude über den Sieg sei Mannschaft & Fans gegönnt. Allerdings ist der Blick für die Realitäten dabei offenbar völlig verloren gegangen.

Heip

A.d.R. is Back vor 7 Wochen

C.B in ungewohnten Dress, zu lange war er in den Farben des FCM unterwegs, vielleicht zu lange. Aber das ist alles Geschichte, morgen fängt ein neues Kapitel im Fussball leben an, ich drück dazu die Daumen und bleib gesund.
Alles weitere will ich hier nicht kommentieren, das wird die Zeit bringen.
Gruß von jwd