Fußball | Testspiel Jena mit Remis gegen Rödinghausen

Es war eine Partie auf Augenhöhe: Der FC Carl Zeiss Jena hat am Donnerstag im Rahmen des Trainingslagers in Wesendorf ein 2:2 gegen Regionalligist SV Rödinghausen erkämpft.

Maurice Hehne und René Lange
Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter

Lämmel bringt Jena in Front

In einer intensiven ersten Halbzeit erwischte der FCC den besseren Start. Nach elf Minuten nutzten die Thüringer einen Fehler des SV im Aufbauspiel aus, den Neuzugang Lukas Lämmel mit der Führung krönte. Nach gut 20 Minuten wurde Rödinghausen stärker und belohnte sich mit dem Ausgleich durch Janis Büscher (31.). Bis zum Ende der ersten Hälfte blieben die Ostwestfalen das aktivere Team mit den klareren Aktionen, doch weitere Treffer blieben aus.

Hehne trifft aus 20 Metern

In der Pause nahm CZ-Coach Andreas Patz sechs Wechsel vor, darunter Maurice Hehne. Der Jenaer sorgte in der 57. Minute mit einem beherzten Schuss aus 20 Metern für die erneute Führung der Zeiss-Elf. Doch Rödinghausen schlug kurz darauf eiskalt zurück, als Gerrit Kaiser zum 2:2 einnetzte (59.). Zwar mühte sich der FCC im Anschluss um den dritten Treffer, doch es fehlte an der letzten Präzision.

Am 6. Juli (17:30 Uhr) steht für Carl Zeiss das nächste Testspiel gegen den Ortrivalen SV SCHOTT an.

___
red

Videos aus der Regionalliga

Fußballfans im Stadion
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (83)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 30. Juni 2022 | 19:30 Uhr

0 Kommentare

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga