Testspiele Chemnitz, Lok und Chemie Leipzig in Testspielen erfolgreich

In Testspielen waren am Sonnabend (06.03.2021) insgesamt sechs mitteldeutsche Regionalliga-Teams aktiv. Am Ende setzten sich Lok Leipzig bei Carl Zeiss Jena mit 1:0 (0:0), der Chemnitzer FC gegen den VfB Auerbach mit 2:0 (0:0) und Chemie Leipzig gegen den Bischofswerdaer FV mit 3:0 (2:0) durch.

Chemnitzer FC - VfB Auerbach
Bildrechte: imago images/HärtelPRESS

Chemnitzer FC zum Jahresauftakt erfolgreich

Im ersten Spiel 2021 hat sich der Chemnitzer FC gegen Regionalliga-Konkurrent VfB Auerbach mit 2:0 (0:0) durchgesetzt. Im Stadion an der Gellertstraße brachte Neuzugang Benjika Caciel nach Pass von Kevin Freiberger den CFC in der 55. Minute in Führung. In der Schlussphase machte Freiberger mit dem 2:0 selbst alles klar (90.).

Jäpel mit dem goldenen Treffer im Duell der Traditionsteams

In einem Testspiel im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld hat der 1. FC Lokomotive Leipziger den FC Carl Zeiss Jena mit 1:0 (0:0) geschlagen. Dabei stand der frühere Leipziger Romario Hajrulla bei Jena als Testspieler auf dem Rasen. Die Gäste waren insgesamt überlegen und nutzten eine der wenigen Chancen zum letztlich goldenen Tor durch Dennis Jäpel (64.).

Chemie feiert klaren Erfolg gegen Bischofswerda

Im Alfred-Kunze-Sportpark standen sich Chemie Leipzig und der Bischofswerdaer FV gegenüber. Im ersten Testspiel des Jahres mussten sich die Schiebocker deutlich mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Lange blieb die erste Hälfte ohne sehenswerte Aktionen. Vor der Pause sorgten dann Morgan Faßbender und Alexander Bury mit einem Doppelschlag (41./44.) für einen komfortablen Vorsprung. Der BFV kam mit großen Engagement aus der Kabine, doch es fehlte die Präzision im Abschluss. Kurz vor dem Abpfiff machte Tomas Petracek endgültig den Deckel drauf (90.).

red/cdi

Videos aus der Regionalliga

Alle anzeigen (88)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. März 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare