Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR

Fußball | RegionalligaViele neue Gesichter beim Trainingsauftakt von Carl Zeiss Jena

Stand: 21. Juni 2022, 19:45 Uhr

Auch Carl Zeiss Jena startet in die Vorbereitung für die kommende Regionalligasaison. In lockerer Runde konnten viele neue Gesichter sich bei der ersten Mannschaft akklimatisieren. Über einen ganz bestimmten potenziellen Neutransfer herrscht derweil noch Stillschweigen.

In lockerer Atmosphäre hat der FC Carl Zeiss Jena am Dienstag, den 21. Juni 2022, den Trainingsauftakt für die Saison 2022/2023 gestartet und dabei seine Neuzugänge begrüßt: Bisher konnten Torwart Kevin Kunz (Jahn Regensburg), Verteidiger Lukas Lämmel (Berliner AK), Linksaußen Jonathan Muiomo (Optik Rathenow) sowie die Stürmer Takero Itoi (FC Gießen) und Pasqual Verkamp (Viktoria Berlin) angeworben werden.

Sportdirektor Werner: "Hab noch eine Menge Arbeit vor mir"

„Wir sind in dem ein oder anderem intensiven Gespräch“, ließ Sportdirektor Tobias Werner verlauten, der lediglich auf der Torwartposition dank Neuverpflichtung Kunz keinen Handlungsbedarf mehr sieht. Darüber hinaus sei ein Rechtsverteidiger bereits im Anflug. Insgesamt seien noch mindestens drei Neuverpflichtungen angedacht. Konkretere Angaben dazu gab es jedoch noch nicht.

Verstärkung von St. Pauli im Anmarsch?

Neben den bereits abgewickelten Neuzugängen wollen sich auch weitere Spieler für den Kader der Thüringer empfehlen, allen voran Max Brandt vom FC. St. Pauli. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler lief zuletzt für die Zweitvertretung der St. Paulianer auf und kam vergangene Saison auf 20 Spiele in der Regionalliga Nord. Zudem dürfen mit Maximus Babke, Max Grimm und Dervis Erkan Perspektivspieler aus dem eigenen Nachwuchs vermehrt auf Einsätze in der ersten Mannschaft hoffen. Dazu gehört auch Elias Rosner, der bereits letzte Saison ein paar Minuten in Jenas Erster Mannschaft sammeln konnte.

Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Entscheidung über Elias Löder in den kommenden Tagen

Mittlerweile wird heiß spekuliert, ob Halle-Stürmer Elias Löder ab nächster Saison zurück in die Regionalliga zum FC Carl Zeiss wechseln könnte. Bisher gebe es laut Sportdirektor Werner noch keine konkrete Entscheidung über einen Transfer des Stürmers, der Anfang vergangener Saison bei Germania Halberstadt auf sich aufmerksam machte. Das solle sich in den nächsten Tagen jedoch ändern.

Erst Rothenstein, dann Trainingslager

Am Samstag, den 25. Juni 2022, wird die Mannschaft ihr erstes Testspiel bestreiten. Um 14 Uhr trifft man auf den Kreisoberligisten SV 08 Rothenstein.

---
red

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 21. Juni 2022 | 21:45 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen