Fußball | Regionalliga Carl Zeiss Jena verpflichtet Lämmel vom Berliner AK

Carl Zeiss Jena hat sich zentralen Mittelfeld mit Lukas Lämmel im verstärkt. Der 24-Jährige kommt vom Liga-Konkurrenten Berliner AK und hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Neuzugang Lukas Lämmel im Jena-Trikot
Bildrechte: FCC

Nur wenige Tage vor Beginn der Saisonvorbereitung nimmt der Regionalligakader des FC Carl Zeiss Jena weiter Kontur an. Lukas Lämmel hat einen bis Sommer 2024 laufenden Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 24-jährige zentrale Mittelfeldspieler, der vom Liga-Konkurrent Berliner AK 07 kommt, hat in der letzten Saison 36 Spiele absolviert und war dabei an neun Toren direkt beteiligt.

"Stabilität und spielerische Impulse"

Sportdirektor Tobias Werner schließt mit ihm die Lücke auf der Sechserposition, die durch den Wechsel von Leon Bürger entstand: "Lukas ist ein sehr ballsicherer und fleißiger Spieler, der zuletzt eine starke Saison beim BAK gespielt hat". FCC-Cheftrainer Andreas Patz verspricht sich von Lämmel, der schon zum Trainingsauftakt am kommenden Dienstag (21. Juni) mit von der Partie sein wird, "Stabilität und spielerische Impulse".

Lämmel wurde im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union Berlin ausgebildet und hat mit dem VfR Aalen Drittligaerfahrungen sammeln können.

---
jas/pm

Videos aus der Regionalliga

Spieler von Lok Leipzig am Ball.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Energie Cottbus - Chemnitzer FC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
8 min

Der Chemnitzer FC ließ sich bei Energie Cottbus schnell und böse überraschen. Erst später kamen die Sachsen zurück, um am Ende den Nackenschlag zu kassieren. Das Video zum Spiel.

Sa 17.09.2022 17:10Uhr 07:52 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bericht-energie-cottbus-chemnitzerfc100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Chemie Leipzig - Berliner AK
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (114)

0 Kommentare

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga