Fußball | Regionalliga CFC gewinnt intensives Spiel in Fürstenwalde

18. Spieltag

Der Chemnitzer FC hat sich zum Rückrundenauftakt drei Punkte gesichert. Bei Union Fürstenwalde gewannen die "Himmelblauen" am Sonntag (02.12.2018) mit 4:2 (2:1). Damit führt das Team von David Bergner die Tabelle weiter mit zehn Punkten Vorsprung auf den Berliner AK an.

Tor für Chemnitz, Torjubel nach dem Treffer zum 1:2 durch Torschütze Dejan Bozic mit Dennis Grote.
Bildrechte: Picture Point

Union kontert erfolgreich - CFC dreht Spiel

Nach zwei Niederlagen brauchte der CFC vor 696 Zuschauern eine Weile, um in die Partie zu finden. Union begann druckvoll und schloss den ersten vielversprechenden Angriff mit dem 1:0 ab: Andor Bolyki flankte ins Zentrum zu Ben Meyer, der den Ball volley ins rechte untere Eck schoss (23.). Doch der Tabellenführer glich kurz darauf aus: Nach einer Ecke von Dennis Grote lenkte Union-Torwart Paul Büchel die Kugel zu Niklas Hoheneder, der mit Schmackes zum 1:1 traf (27.).

Chemnitz war nun im Spiel und belohnte sich mit der Führung: Daniel Frahn legte nach Doppelpass mit Rafael Garcia für CFC-Torjäger Dejan Bozic auf, der aus der Drehung zum 2:1 vollendete (32.). Anschließend wurde die Begegnung zunehmend hektischer, Fouls verhinderten auf beiden Seiten den Spielfluss.

CFC-Knipser Bozic ist erneut zur Stelle

Nach der Pause blieb das Spiel umkämpft. Die Sachsen hatten alles im Griff, obwohl nur selten klare Chancen kreiert wurden. Mit zunehmender Spieldauer verstärkte Fürstenwalde die Offensivbemühungen, kam gegen eine kompakte CFC-Abwehr aber nicht zum Abschluss. Dann lag der Ball doch im CFC-Tor, der Treffer von Meyer zählte wegen einer Abseitsstellung aber nicht (68.).

Fast im Gegenzug gelang Chemnitz die vermeintliche Entscheidung: Nach langem Zuspiel von Pascal Itter erzielte Bozic aus spitzem Winkel sein bereits 15. Saisontor (71.). Doch Union gab sich immer noch nicht geschlagen: Der eingewechselte Nils Stettin köpfte eine Freistoßflanke zehn Minuten vor Schluss zum 2:3 ins Tor. In der Folge warf Fürstenwalde alles nach vorn - und Chemnitz machte den Sack zu. Garcia traf nach Vorarbeit des eingewechselten Kimmo Hovi zum Endstand (89.).

Der 16. Saisonsieg war ein hartes Stück Arbeit - gegen einen leidenschaftlich kämpfenden Gastgeber, der zuvor neun Spiele ungeschlagen war.

Das sagten die Trainer

David Bergner (Chemnitz): "Es war ein intensives Spiel. Wir wussten, dass der Gegner nie aufgibt und sich qualitativ extrem verbessert hat. Das Spiel hat gezeigt, dass Union immer an seine Chance glaubt. Beim ersten Gegentor verteidigen wir halbherzig. Wie die Mannschaft dann reagiert hat, nötigt mir Respekt ab. Sie ist ruhig geblieben und hat das Spiel in die richtigen Bahnen gelenkt. Beim Abseitstor hatten wir das nötige Quäntchen Glück."

André Meyer (Fürstenwalde): "Wir sind brutal enttäuscht, aber wir haben nicht die Vollstrecker-Mentalität, die Chemnitz hat. Der CFC gewinnt mit vier Torschüssen. Das ist einfach die Qualität, die im Kader steckt. Wir haben viel probiert und mutig nach vorn gespielt, uns für den Aufwand aber nicht belohnt."

fth

Berichte aus der Regionalliga

Alle anzeigen (135)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. Dezember 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. Dezember 2018, 16:10 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

11 Kommentare

04.12.2018 09:07 ORAKEL 11

Hoffentlich ist diese Saison bald num. Volles Hütte 2019/20 gegen Magdeburg und Aue und Dresden? Lest die Spendenaktion auf der Clubseite und greift mal ins Zwiebelleder

02.12.2018 23:07 lunatic 10

Wichtiger Sieg fürs Selbstvertrauen, aber auch weil der BAK und Rot-Weiß ebenfalls hoch gewonnen haben. Bockstark - 16. Saisonsieg! Jetzt kanns gegen Babelsberg ´n richtig gutes Heimspiel zum Jahresausklang werden, vielleicht kommen auch mal wieder paar Zuschauer mehr...(mal wieder > 5.000?)

02.12.2018 19:39 Kein Unblauer 9

@6 Ich glaube es waren „nur“ 15
Aber trotzdem geil. Schönes Weihnachtsfest.
Man sieht sich.
Nächste Woche 6c.

02.12.2018 19:31 Lumpi 8

Es geht wieder wie in der Hinrunde los . So kann es weitergehen . Nächste Woche der nächste Sieg und dann haben alle CFC Fans , Spieler , Verantwortlichen ein schönes Weihnachten . Jungs IHR seit Klasse.

Vorwärts Vorwärts immer immer weiter
Nur der CFC

Mal sehen wann die Grubenlampen wieder aus Ihren Löchern kommen ???

02.12.2018 18:57 Insolvenzverwalter 7

Ihr könnt mir mal den Buckel runter rutschen! Ich zieh mein Ding durch! Viele Grüße euer IV

02.12.2018 18:37 oldie67 6

Danke CFC ! So begann es beim Saisonauftakt und dann 35 Spiele ungeschlagen .
Danke Jungs !!! Euch und euren Familien eine besinnliche Adventszeit . Nur der CFC !

02.12.2018 17:54 Tom 5

Ein schöner 1. Advent! Nächstes Wochenende noch ein Sieg gegen Babelsberg und Weihnachten kann kommen. Ich freue mich schon auf die Neider:-)

02.12.2018 17:30 Zwickauer 69 4

Wichtiger Sieg in Richtung Aufstieg! Weiter so dann habt ihr den auch verdient!
Nächste Woche nachlegen gegen Babelsberg. Mal schauen wen Sie nach dem Spiel beschuldigen sie beeinflusst zu haben das Spiel zu manipulieren ;o))

02.12.2018 17:30 Mr. N. 3

Geil nur der CFC!!!!
Und nun bitte an alle Neider : erheitert uns!

02.12.2018 17:26 CFC 87 2

Sieg für unsere Himmelblauen was will man mehr . So nächste Woche noch Babelsberg besiegen und dann kann Weihnachten kommen. Schönen 1. Advent an alle Himmelblauen