Fußball | Regionalliga Lok Leipzig bindet auch Mike Eglseder

Lok Leipzig treibt seine Kaderplanung weiter voran. Nach den Vertragsverlängerungen von Zak Piplica und Sascha Pfeffer hat nun auch Mike Eglseder sein Arbeitspapier ausgedehnt. Der Abwehrspieler bleibt den Blau-Gelben zwei weitere Jahre erhalten.

Mike Eglseder
Bildrechte: 1. FC Lokomotive Leipzig

Lok Leipzig kann weiter auf die Dienste von Mike Eglseder bauen. Wie der Regionalligist am Sonntag (14. März) bekannt gab, hat der 28-jährige Innenverteidiger seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert und bleibt den Probstheidaern damit mindestens bis zum 30.06.2023 erhalten.

Sechs Saisonsätze für Lok

"Ich kann Lok doch nicht verlassen, ohne das Stadtderby gegen Chemie gewonnen zu haben. Ich habe hier noch viel vor und aus diesem Grund habe ich für zwei Jahre unterschrieben", wird Eglseder in der Vereinsmitteilung zitiert. Eglseder wechselte im Sommer vergangenen Jahres vom SV Elversberg zu den "Blau-Gelben". Zuvor stand der 1,86 Meter große Abwehrspieler für Eintracht Norderstedt, Union Berlin, Viktoria Berlin und Babelsberg auf dem Feld. In der derzeit unterbrochenen Regionalligasaison absolvierte Eglseder sechs Partien für Lok, ehe ihn ein Fußbruch Mitte Oktober außer Gefecht setzte.

Mike Eglseder
Mike Eglseder trägt sein Sommer vergangenen Jahres das Trikot der "Loksche". Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Civa: "Ich kenne seine Stärken"

Almedin Civa, Lok-Trainer und Sportdirektor in Personalunion, freute sich angesichts der Vertragsverlängerung über mehr Planungssicherheit in der Abwehr. "Mike hatte mit seiner Verletzung Pech gehabt. Unsere Fans konnten seine Abwehrqualitäten daher leider nur kurz sehen. Das wird er in den nächsten zwei Jahren nachholen. Ich kenne seine Stärken und freue mich, dass er sich so frühzeitig für Lok entschieden hat."

Mit der Vertragsverlängerung von Eglseder tütete Lok Leipzig die dritte Personalie binnen einer Woche ein. Zuvor hatten bereits Mittelfeldtalent Zak Piplica und Routinier Sascha Pfeffer ihre Kontrakte verlängert.

---
jsc/pm

Videos aus der Regionalliga

Sascha Pfeffer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Miroslav Jagatic und Almedin Civa
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (153)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 14. März 2021 | 15:40 Uhr

12 Kommentare

Feldspieler vor 36 Wochen

Dir ist nicht mehr zu helfen. Kein Verein konnte DDR Meister werden ohne entsprechende Unterstützung. Und im Übrigen, eure Neugründung in Leutzsch war nach deiner Logik auch nie DDR Meister. Kümmert euch mal um eure eigene Geschichte, die ihr ständig verdreht und verklärt - ihr selbsternannte Arbeitersportler!

Feldspieler vor 36 Wochen

Gute Nachricht. Lok macht kontinuierlich weiter und arbeitet an wirtschaftlichen und sportlichen Strukturen. Das wird uns irgendwann in die 3.Liga bringen. Sehr, weiter so!!!

Lok vor 36 Wochen

@Chili Palmer
Man darf gespannt sein, wie oft Dein Nutzername hier noch verhunzt wird. Da setzen sie seltsame Prioritäten im Unterholz :) Tragisch, dass manche Tiefflieger immer noch darauf anspringen. Aber man kann nicht die ganze Welt retten.