Tweet vom VfB Auerbach.
Bildrechte: Twitter/VfB-Auerbach

Fußball | Regionalliga Kuriosum: Auerbach schafft Klassenerhalt und keiner merkt's

Mittwochabend in Auerbach. Der VfB gewinnt das drittletzte Saisonspiel gegen Germania Halberstadt mit 1:0. Hat damit 43 Punkte auf seinem Konto und ist gerettet. Doch auf der offiziellen Homepage wird nicht etwa euphorisch gefeiert, sondern weiter gezittert. Nach dem Abpfiff twitterte der Verein auf seiner offiziellen Seite, dass noch zwei Punkte zum Klassenerhalt fehlen.

Tweet vom VfB Auerbach.
Bildrechte: Twitter/VfB-Auerbach

Rechenspiele bringen Klarheit

Liebe Auerbacher, auch wir waren gestern Abend etwas irritiert und haben vom fast sicheren Klassenerhalt geschrieben. Jetzt haben wir eine Nacht darüber geschlafen, nachgerechnet und sind ganz sicher, dass ihr den Klassenerhalt geschafft habt. Ihr könnt nicht mehr von einem Nichtabstiegsplatz verdrängt werden.

Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint. Budissa Bautzen (aktuell 37 Punkte) kann bei drei ausstehenden Spielen noch maximal neun Punkte holen, Altglienicke (38) und Viktoria Berlin (38) haben nur noch zwei Partien vor sich und damit die Chance auf maximal sechs Punkte. Auf den ersten Blick wäre es also möglich, Auerbach einzuholen. Auf den zweiten allerdings nicht. Bautzen spielt neben Halberstadt ausgerechnet noch gegen Altglienicke und Viktoria Berlin und muss mindestens zwei Spiele gewinnen. Das wiederum bedeutet, dass Altglienicke oder Viktoria Berlin ein Spiel verlieren. Heißt: Eine dieser drei Mannschaften kann Auerbach punktetechnisch nicht mehr einholen.

Hiemisch zum Halleschen FC

Cheftrainer Michael Hiemisch (Auerbach) - Fussball Regionalliga FC Energie Cottbus - VfB Auerbach
Michael Hiemisch steigt in die 3. Liga auf. Bildrechte: IMAGO

VfB-Trainer Michael Hiemisch hat zugesichert, dass heute beim Training mit Sekt angestoßen wird … Auf die siebte Saison in Folge in der Regionalliga Nordost. Diese spielt der VfB dann ohne Hiemisch. Nachdem sein Vertrag nicht verlängert wurde, ist der Coach fündig geworden. Er wird Co-Trainer von Torsten Ziegner beim Halleschen FC. Beim HFC verbrachte übrigens Auerbachs neuer Trainer Sven Köhler acht meist erfolgreiche Jahre. Passt also irgendwie ...

sst

Berichte aus der Regionalliga

Torszene
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kein Sieger aber viel Aufregung beim Regionalliga-Derby in Bautzen. Einen Sieger gab es nicht - in Erinnerung dürfte das Spiel dennoch bleiben.

Sport im Osten So 11.11.2018 16:30Uhr 03:40 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (92)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 06. Mai 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Mai 2018, 08:02 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

04.05.2018 19:39 Zwiggscher 6

Glückwunsch an euch, liebe Auerbacher. Was ihr jedes Jahr auf die Beine stellt, ist einfach Klasse...weiter so.
Ganz liebe Rot-Weisse Grüße, gönnt euch ein bis mehrere Werni :-)

03.05.2018 21:43 xxx 5

Glückwunsch an Auerbach-Hochverdient und viel Glück mit Köhler in der neuen Saison.Gut gemacht und guter Mann.vg fcmler blau weiß \,,/

03.05.2018 20:03 BSG 4

zu2. Klasse Kommentar. Das ganze Gegenteil von euch.

03.05.2018 19:52 SGDHarzer66 3

Glückwunsch nach Auerbach, mit wenigen Mitteln viel erreicht.
Sehr sympathisch im Gegensatz zu den Chemikern...

03.05.2018 12:11 Himmelblau 2

Glückwunsch Auerbach zum Klassenerhalt. Super Saison wieder. So sieht es aus wenn ordentlich und vor allem ehrlich gearbeitet wird und nur das Geld ausgegeben wird was man hat.

Glückwunsch an den gesamten Verein

03.05.2018 10:46 Beobachter 1

Einzig die VfB-Fans sangen nach Abpfiff gestern schon "Nie mehr 5.Liga!"