Fußball | Regionalliga VfB Auerbach - Kampfziel Klassenerhalt

Es wird eine schwere Regionalliga-Saison für den VfB Auerbach. Stammspieler haben den Verein verlassen und sind noch nicht adäquat ersetzt. Bei der Teampräsentation schwor Trainer Sven Köhler auf den Abstiegskampf ein.

Mannschaftsfoto - hinten v. l.: Lennart Dietrich, Dino Kubegovic, Veit Kramer, Trainer Sven Köhler, Nico Donner und Sarwar Osse, vorn v. l.: Chris Vogel, Fabien Bochmann und Ondrej Brejcha.
Sven Köhler mit den externen und internen Neuzugängen Bildrechte: ARD.de

Seit Montag (21. Juni) wird bei Regionalligist VfB Auerbach wieder geschwitzt. Mit einem noch sehr überschaubaren Kader starten die Vogtländer in die sicher wieder schwierige Saison. "Wir haben viele Stammspieler abgegeben, dass ist es noch notwendig, dass Spieler dazukommen", sagte Trainer Sven Köhler bei der Teampräsentation am Mittwochabend. Aktuell hat der VfB drei externe Neuzugänge zu vermelden. Dino Kurbegovic, Ondrej Brejcha und Nico Donner stellten sich vor einem Testspiel der Ersten gegen die Zweite erstmals den Fans.

Junger Mittelfeldmann kommt aus Chemnitz

Zudem wurde mit Sarwar Osse von Fortuna Chemnitz (U19) ein weiterer Neuer präsentiert, der in den nächsten Tagen einen Vertrag unterschreiben soll. Weiter gesellen sich insgesamt vier Spiele aus dem eigenen Nachwuchs zur Regionalliga-Mannschaft: Veit Kramer, Chris Vogel, Fabien Bochmann und Lennart Dietrich. "Zwei davon können noch U19 spielen, die beiden anderen sollen im Regionalliga-Team Fuß fassen."

Köhler hofft auf normale Saison

Die größte Hoffnung, sicher nicht nur der Fans in Auerbach, ist, dass es mal wieder eine normale Saison geben wird. "Wir hatten zwei Jahre mit Abbrüchen und nur wenig Fußball, dann auch noch oft ohne Zuschauer", so Köhler, der sich mit Blick auf die starke Liga keinen Illusionen hingibt. "Die Zielsetzung bleibt der Klassenerhalt. Ich rechne mit einer zweigeteilten Liga. Es wird viele Teams geben, die um den ersten Platz spielen. Und einige Teams, wie uns, die den Klassenerhalt schaffen wollen." Wichtig sei, dass die Gegner in der neuen Saison wieder das Gefühl haben, in Auerbach ist es unangenehm zu spielen, fordert Köhler. "Das wollen die Zuschauer hier sehen."

Geplante Testspiele des VfB Auerbach

26. Juni: Gegner offen
30. Juni: Gegner offen
3. Juli: Auerbach - Fürth U23
7. Juli: Gegner offen
10. Juli: Auerbach - Banik Sokolov
11. Juli: Benefizturnier in Schöneck
14. Juli FC Lößnitz - Auerbach
17. Juli: Auerbach - SpVgg Hof

rei

Videos aus der Regionalliga

Ein Spieler, im Hintergrund die Tribüne
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Stefan Karau im Interview
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (74)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. Juli 2021 | 16:00 Uhr

6 Kommentare

Zwickauer1 vor 13 Wochen

Mach Dir ein Namensschild um damit ich weiß wer Du bist.
Grins.
Ich fahre in der Regel spontan nach Auerbach. Mit meinem Sohn.
Wie es die Zeit zulässt.
Freue mich dort unseren ehemaligen Fußballgott Zimbo zu sehen und natürlich die Atmosphäre dort gefällt mir halt immer wieder.

revolvere vor 13 Wochen

hallo zwickauer1
eigentlich hätten wir uns am ziegeleiweg schon mal begegnen können.
meine frau hat mich hingefahren und ich bin dann immer zu fuss weiter.
wann ich wieder nach auerbach komme, steht derweil in den sternen.
mit frau wahrscheinlich eher noch nach halle.
gruss von revolvere
nach zwickau

Fan Achim vor 13 Wochen

Drücke den Auerbachern die Daumen, damit sie ihre Ziele erreichen. Trotz der vielen Abgänge gelingt es diesen Club immer wieder junge Spieler aus den eigenen Nachwuchs in die R.L. Mannschaft einzubauen. Seit Jahren ein Verein der mit wenigen Mitteln sehr viel erreicht, ein Vorbild für viele in dieser Liga.