Fußball | Regionalliga VfB Auerbach holt Griechen und kündigt weiteren Neuen an

Der VfB Auerbach lässt im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga nichts unversucht und hat einen weiteren Neuzugang ins Vogtland geholt. Der wurde Drittliga-Meister in seinem Land und soll nicht der letzte Neue bleiben.

Volkhardt Kramer Manager VfB Auerbach li. und Sven Köhler Trainer VfB Auerbach im Gespräch
Auerbachs Trainer Sven Köhler (re.) und Manager Volkhardt Kramer Bildrechte: imago images/opokupix

Der abstiegsbedrohte Fußball-Regionalligist VfB Auerbach hat seine coronabedingte Zwangspause genutzt, um den Kader nochmals zu verstärken: Mit dem Griechen Sempastiano Giaouplari nahmen die Vogtländer einen weiteren Defensivspieler unter Vertrag.

Zuletzt Drittliga-Meister in Griechenland

Die Verpflichtung des 26-Jährigen war außerhalb der Transferperiode nur möglich, weil er bislang noch ohne Vertrag war. Giaouplari spielt bis Juli noch für den griechischen Drittligisten Daigoras Stefanovikiou - und wurde mit dem Club auch Drittliga-Meister. Für ihn ist es der erste Verein außerhalb Griechenlands. "Es wird eine neue Erfahrung für mich - und auch eine Herausforderung. Ich will das Beste daraus machen." Und mit dem VfB den Abstieg aus der Regionalliga verhindern. "Natürlich hatte das Team keinen guten Start, aber das sagt nichts aus", erklärt er. "Es sind noch genug Spiele zu spielen."

Neuzugang VfB Auerbach: Sempastiano Giaouplari
Auerbachs Neuzugang Sempastiano Giaouplari Bildrechte: VfB Auerbach

Ein Neuer soll noch kommen

Und Giaouplari soll nicht der letzte Auerbacher Neuzugang bleiben. "Er ist der nächste Neue", kündigte VfB-Manager Volkhardt Kramer an. "Wir werden noch mindestens einen weiteren Spieler holen." Womöglich schon in den nächsten Tagen.

Das für Freitag (17.09.2021) geplante Auerbacher Auswärtsspiel beim SV Lichtenberg ist wegen Corona-Quarantäne beim VfB abgesagt worden. Es ist die dritte Absage für die Sachsen in Folge.

cke

Videos aus der Regionalliga

Fußball
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lukas Aigner (Chemnitzer FC)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Doch kein Auswärtsdreier für den FC Energie Cottbus in Chemnitz: Lukas Aigner trifft in der Regionalliga-Partie kurz vor Schluss (90.+5) für den Chemnitzer FC.

Mi 20.10.2021 21:08Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-chemnitzer-fc-energie-cottbus-tore-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (113)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 18. September 2021 | 16:00 Uhr

2 Kommentare

Auerbacher vor 5 Wochen

Ja das sagte ich auch schon.. Aber da besteht wohl (aktuell) keine Chance! Aber vielleicht lenkt man ja zur Winterpause bei den Verantwortlichen von Zwickau ein. :-)

Dieter1943 vor 5 Wochen

Lasst euch doch euren jungen Spieler Voigt wiedergeben. In Auerbach kann er wenigstens spielen und für euch etwas Gutes tun. Unter dem unfähigen Trainer Enochs sitzt er eh nur auf der Bank weil Enochs nicht in der Lage ist den Wert dieses Juwels zu erkennen