Fußball | Testspiele Viele Tore für Lok, Chemie und Chemnitz

Die Regionalligisten Lok Leipzig, Chemie Leipzig und der Chemnitzer FC waren auch am Samstag am Ball und gewannen ihre Testspiele deutlich. Am torhungrigsten zeigten sich dabei die Probstheidaer.

or durch Gabriel BOAKYE 19, Lok Leipzig
Nach der Unterschrift gleich ein Tor: Neuzugang Gabriel Boakye trifft gegen Olympia Leipzig. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Lok Leipzig macht fast das Dutzend voll

Wie erwartet hat Lok Leipzig auch sein zweites Vorbereitungsspiel erfolgreich absolviert. Drei Tage nach dem 9:0 gegen die TuS Pergau gab es am Samstag (25. Juli) einen 11:0 (6:0)-Sieg gegen Olympia Leipzig. Vor rund 250 Zuschauern eröffnete Tom Nattermann den Torreigen (14./15.). Der erst am Vormittag als Neuzugang vorgestellte Gabriel Boakye erhöhte kurz darauf zum 3:0 (17.). Dennis Jäpel (35.), Farid Abderrahmane (42.), Robert Berger (49.), Paul Schinke (Elfmeter 62.), Djamal Ziane (Elfmeter 85.) und Sascha Pfeffer waren ebenfalls erfolgreich. Zudem traf der Stadtligist zwei Mal ins eigene Tor (25./70.).

Chemie Leipzig gewinnt zweistellig

Nach dem mageren 0:0 zuletzt bei Sachsenliga-Aufsteiger SSV Markränstädt hat die BSG Chemie Leipzig am Samstag bei Stadtliga-Vertreter SV Panitzsch/Borsdorf 1920 ein paar Schippen draufgelegt. Am Ende hieß es 10:0 (4:0) für die Leutzscher. Stephané Mvibudulu (35./72.), Neuzugang von Lok Leipzig, und Florian Kirstein (54./89.) trafen jeweils doppelt. U19-Spieler Tom Gründling (4.), Manuel Wajer (19.), Björn Nikolajewski (43.) per verwandeltem Foulelfmeter, Neuzugang Tom Müller (60.), Andy Wendschuch (62.) und Burim Halili (86.) sorgten für die restlichen Tore.

Trainingsauftakt bei BSG Chemie Leipzig (06.07.2020) Zweikampf um den Ball zwischen Morgan Fassbender (Neuzugang Chemie Leipzig) (re.) und Burim Halili (Innenverteidiger Chemie Leipzig, Rückennummer 28).
Szene aus dem Training im AKS: Neuzugang Morgan Fassbender (re.) und Burim Halili. (Archiv) Bildrechte: imago images/opokupix

Chemnitzer FC: Zwei Tore vom FCM-Neuzugang

Die Saisonvorbereitung des Chemnitzer FC unter Neu-Trainer Daniel Berlinski geht in die nächste Phase. Am Samstag traf der CFC im ersten Testspiel auf den Landesklasse-Vertreter VfB Fortuna Chemnitz und gewann mit 6:0 (5:0). Bereits nach neun Minuten vollendete Theo Ogbidi zum 1:0. Nur zwei Minuten später war der Neuzugang aus Magdeburg erneut erfolgreich und erhöhte auf 2:0. Alexander Dartsch (24.), Paul Milde (36.) mit einem Freistoß-Treffer und wieder Dartsch (39.) trafen zum Halbzeitstand. Nach der Pause wechselte Coach Berlinski kräftig durch, sodass der Spielfluss etwas verloren ging. Eine der wenigen Chancen im zweiten Durchgang nutzte Chemnitz-Heimkehrer Danny Breitfelder zum 6:0 (56.)

Theo Ogbidi vom 1. FC Magdeburg bei einem Spiel
Erzielte zwei Tore: Theo Ogbidi. Hier noch im FCM-Dress. (Archiv) Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

jmd/rho

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 25. Juli 2020 | 18:40 Uhr

0 Kommentare