Fußball | Regionalliga Traditionsduell an den Kernbergen: Carl Zeiss Jena empfängt Lok Leipzig

16. Spieltag

FC Carl Zeiss Jena vs. 1. FC Lok Leipzig, das Duell hat Tradition. Am Sonnabend stehen sich beide Mannschaften zum 97. Mal gegenüber. Eine knifflige Aufgabe für den FCL, im Ernst-Abbe-Sportfeld sind die Jenaer diese Saison noch ungeschlagen.

Der FC Carl Zeiss Jena und der 1. FC Lok Leipzig haben schon so manche Schlacht geschlagen, am Samstag (10. Dezember) treffen beide Mannschaften zum 97. Mal aufeinander. Soweit der Wettergott mitspielt und die Begegnung stattfinden kann, erfolgt der Anstoß im Ernst-Abbe-Sportfeld 14 Uhr. "Sport im Osten" überträgt die Partie im Livestream auf mdr.de/sport und in der "SpiO"-App. Zudem tickern wir live.

Beide Teams mit der Empfehlung von Auswärtssiegen

Beide Teams nehmen das Duell mit der Empfehlung eines späten Auswärtssieges auf. Der FC Carl Zeiss Jena entführte zuletzt beim SV Babelsberg 03 drei Punkte, Maximilian Krauß traf kurz vor Schluss zum 1:0-Endstand. Der 1. FC Lok Leipzig trieb es im Nachholer beim Berliner AK noch etwas toller und münzte in der Nachspielzeit ein 0:1 in ein 2:1 um. Farid Abderrahmane per verwandeltem Foulelfmeter und Mike Eglseder hießen die Torschützen.

Jena zuhause noch ungeschlagen

Nun das Duell zweier Traditionsmannschaften. Auch wenn es in dieser Spielzeit nicht optimal läuft, zumindest zuhause ist die Mannschaft von Trainer Henning Bürger noch ungeschlagen. Drei Siegen stehen vier Unentschieden gegenüber. Auch auf die Abwehr ist Verlass, mit bisher 11 Gegentoren stellt der FCC den Bestwert in der Liga. Wer gegen Lok Leipzig das Tor hüten wird, ist noch nicht klar. In Babelsberg stand Alexios Dedidis zwischen den Pfosten, er vertrat den verletzten Kevin Kunz, der seit dem Chemnitz-Spiel einige Blessuren auskurieren muss.

Torhüter Alexios Dedidis imago1009061049h.jpg
In Babelsberg stand Alexios Dedidis zwischen den Pfosten. (Archiv) Bildrechte: imago images/Picture Point

Steht wieder Alexios Dedidis im FCC-Kasten?

"Es wird täglich besser. Wir konnten die Belastung bei ihm Stück für Stück steigern", sagte Coach Bürger in der "Thüringischen Landeszeitung". Jedoch wolle er auch keine Kompromisse eingehen. "Wir brauchen zu einhundert Prozent gesunde Spiele", ergänzte Bürger, was wohl auf einen weiteren Einsatz von Alexios Dedidis hindeutet. Zudem steht Innenverteidiger und Kapitän Bastian Strietzel wieder zur Verfügung.

Erneutes Wiedersehen von Voufack mit Ex-Verein

Bei Lok Leipzig gibt es für Eric Voufack das nächste Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein. 2021 wechselte der Verteidiger von den Kernbergen nach Probstheida und ist beim FCL zum Stammspieler gereift. "Ich glaube, dass ich es bisher ganz gut gemacht habe", offenbarte der 21-Jährige in der "Ostthüringer Zeitung". Mit Offensivspieler Vasilios Dedidis und Keeper Alexios Dedidis stehe er immer noch in Kontakt. Im Spiel müsse kurz mal die Freundschaft ruhen, doch "hinterher können wir darüber reden“, so der Lok-Abwehrmann.

Eric Voufack
Eric Voufack ist bei Lok Leipzig zum Stammspieler gereift. (Archiv) Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Ziane und Dogan wieder dabei

Leipzigs Trainer Almedin Civa kann im Spiel in Jena wohl auf die volle Kapelle zurückgreifen, denn auch Djamal Ziane ist wieder dabei. Der Stürmer, der beim BAK wegen einer Zerrung fehlte, ist wieder einsatzbereit. Und auch Stammkeeper Isa Dogan, der in der Hauptstadt durch Niclas Müller vertreten wurde, sollte wieder im Kasten stehen. Unterstützt werden die Blau-Gelben von 600 Anhängern. Dieses Kontingent an Gästetickets haben die Jenaer den Probstheidaern zur Verfügung gestellt.

Polizeibeamte in einem Fußballstadion 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 05.12.2022 19:00Uhr 02:12 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

jmd

Videos aus der Regionalliga

Chris Förster (Geschöäftsführer FC Carl Zeiss Jena)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ralph Grillitsch (Präsident FC Carl Zeiss Jena)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
René Klingbeil (Trainer FC Carl Zeiss Jena)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (72)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 10. Dezember 2022 | 19:00 Uhr

6 Kommentare

OlAf Deutsch vor 8 Wochen

Nanana, wer wird denn hier schon Prognosen abgeben ?!
Es ist noch nicht mal die Hälfte der Saison gespielt.
Die 3 Punkte werden wir mal wieder holen. Gegen Kellerkinder verlieren wir, gegen gute Mannschaften gewinnen wir. Hinzu kommt noch die wiedergewonnene Auswärtsstärke 💙💛

Lok vor 8 Wochen

„Wir haben Charakter, ansonsten gingen wir zu RB.“ Schlüsselsatz. Wird bei all der Rivalität und den teils hämischen Frotzeleien oft vergessen.
Ich freue mich auf einen erneuten Klassiker. Sportlich steht für beide Vereine sicher mehr das Thema Landespokal als die Liga im Fokus.

fossizweifor1903 vor 8 Wochen

Doch, wir haben unsere Ehre zu verlieren, egal gegen wen. Wichtig wäre ein Sieg, einfach nur fürs gute Gefühl. An den Aufstieg glaubt doch eh keiner mehr. Das ist nicht negativ zu verstehen, aber, wir haben uns einen Verein ausgesucht , der finanziell nicht auf Rosen gebettet ist. Das geht aber so ziemlich allen Vereinen in dieser Liga so. Wir haben Charakter, ansonsten gingen wir zu RB. Auf ein gutes Spiel, mit dem besseren Ende für den FCC und Grüße aus dem Jenaer Umland , NUR der FCC 💙💛🤍

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga