Erneute Absage: THC verliert zwei weitere European-League-Spiele am Grünen Tisch

Der Thüringer HC hat aufgrund der Corona-Restriktionen zwei weitere Spiele in der European League am Grünen Tisch verloren. Wie der THC am Dienstag mitteilte, hat die EHF den am 20. und 21. Februar geplanten Doppelspieltag der Gruppe C bei Baia Mare in Rumänien abgesagt.

Emma Ekenman-Fernis (Thueringer HC) in Aktion beim Spiel Thüringer HC - Storhamar HE
Bildrechte: IMAGO / Christian Heilwagen

Drei von fünf Niederlagen am Grünen Tisch

Die Spiele wurden damit gegen den THC gewertet, der bereits das nicht angetretene Spiel beim russischen Club Astrachan gegen sich gewertet bekommen hatte. Damit beendet der THC die Gruppe C mit einem Sieg als Letzter.

"Die momentanen Restriktionen der Bundesregierung hinsichtlich der Quarantänebestimmungen nach und von Rumänien sind alternativlos und lassen keine Durchführung zu. Die Sicherheit der Spielerinnen, lassen keinen Spielraum für andere Entscheidungen", teilte der THC auf seiner Website mit. Die Bewertung der ausfallenden Spiele folge einer Entscheidung des EHF-Exekutivkomitees von Anfang Dezember, die der Wettbewerbsabteilung des Verbandes das Mandat erteilt hatte, dass Spiele, die nicht gespielt und verschoben werden konnten, bewertet und in die Berechnung des jeweiligen Wettbewerbs aufgenommen werden.

---
red/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

0 Kommentare