Handball | 2. Bundesliga Dessau-Gastspiel in Emsdetten abgesagt

Das Kellerduell der 2. Handball-Bundesliga zwischen Emsdetten und Dessau-Roßlau fällt aus. Grund sind Corona-Infektionen.

Handbälle im Tor
Bildrechte: imago/Zink

Das für Freitagabend (22.04.2022) geplante Handball-Zweitliga-Duell von Dessau-Roßlau bei der TV Emsdetten ist abgesagt worden. Wie die Münsterländer bekannt gaben, seien noch zu viele Spieler mit dem Corona-Virus infiziert.

Mehr als die Hälfte des TVE-Kaders kann nicht spielen

"Mehr als die Hälfte des Profikaders hat noch mit der Infektion oder den Folgen dieser zu kämpfen, sodass die Partie am kommenden Freitag verschoben werden muss. Nach Rücksprache mit der medizinischen Abteilung ist für die überwiegende Zahl der Spieler an Profisport noch nicht zu denken. Am Ende der Woche stehen weitere Untersuchungen an", heißt es in der Mitteilung der Emsdettener.

Ein neuer Termin für das Kellerduell des Tabellen-18. TVE gegen den Zweitliga-15. aus Dessau-Roßlau steht noch nicht fest. Dieser soll nach Angaben der Emsdettener "möglichst kurzfristigt" festgelegt werden.

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
BSV Sachsen Zwickau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (65)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 22. April 2022 | 09:40 Uhr

0 Kommentare