Handball | 1. Bundesliga SC Magdeburg siegt knapp beim Abstiegskandidaten

25. Spieltag

Der SC Magdeburg hat am Donnerstag (27.02.2020) beim abstiegsbedrohten Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten die nächsten zwei Bundesliga-Punkte eingefahren. Das Team von SCM-Trainer Bennet Wiegert gewann bei den Schwaben mit 34:32 (18:16).

Balingen selbstbewusst - O'Sullivan in Topform

Balingen, das mit 0:8 Punkten in das Jahr 2020 gestartet war, spielte sich gute Chancen heraus und zeigte zunächst eine gute Wurfquote. Die Mannschaft von Trainer Jens Bürkle ließ den SCM zunächst nicht enteilen (5:5, 12:12). Magdeburg, das zuletzt nach einer bitteren Pleite in Berlin einen Sieg gegen Leipzig gefeiert hatte, spielte geduldig und zeigte offensiv seine individuelle Klasse. Vor allem der wurfstarke Christian O'Sullivan war nur per Foul zu stoppen.

Balingen-Weilstetten stellt besten Werfer

Nach einer Zwei-Tore-Führung zur Pause setzte sich Magdeburg nach und nach ab. Sechs Treffer Vorsprung waren es für den SCM (25:19/ 38.). Doch die "Gallier" aus Balingen-Weilstetten kämpften. "Brust raus, wir glauben an uns", sagte Martin Strobel in einer Auszeit. Tor um Tor kam Balingen zurück, auch weil der SCM-Block kaum Bälle abfing. Überragend war Jona Schoch, der neun Treffer erzielte.

Magdeburg kletterte auf Rang drei, da die Füchse Berlin am Donnerstag an Nordhorn-Lingen scheiterten. Zudem spielt Hannover-Burgdorf erst am Sonnabend bei den Rhein-Neckar Löwen.

mkö

Aktuelle Beiträge zur Handball-Bundesliga

Bennet Wiegert
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der SC Magdeburg tritt zum European-League-Start bei Besiktas Istanbul an. Vor der Reise an den Bosporus sprach SCM-Trainer Bennet Wiegert über spezielle Reisen, die Attraktivität des Wettbewerbs und die Dauerbelastung.

Mo 19.10.2020 17:01Uhr 09:19 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-sc-magdeburg-trainer-bennet-wiegert-besiktas-istanbul-ist-ein-abenteuer-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (27)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 27. Februar 2020 | 21:45 Uhr

0 Kommentare