Torwurf im Hanball 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Handball | 2. Bundesliga Last-Second-Sieg: Dessau-Roßlauer HV gewinnt Krimi gegen Ludwigshafen

33. Spieltag

27. Mai 2024, 21:46 Uhr

Der Dessau-Roßlauer HV hat seinen Fans im letzten Heimspiel der Saison einen Handball-Krimi der Extra-Klasse geliefert. Im Duell gegen die Eulen Ludwigshafen machten die Biber den 33:32-Sieg in der letzter Sekunde perfekt.

Dessau setzt sich ab - Keeper Patzwaldt überragt

Vor dem Anpfiff waren mit Paul Bones, Patrick Gempp, Jakub Hrstka, Timo Löser und Daniel Schmidt (Karriere-Ende) vor der Arena gleich fünf Spieler offiziell verabschiedet worden. Danach gingen die Biber konzentriert in die Partie. Schnell konnte sich der DRHV eine Zwei-Tore-Führung erspielen (3:1/5. Minute), die in der Folge sukzessive ausgebaut wurde (11:6/16.). Dabei profitierten die Dessauer von einer konzentrierten Abwehrleistung und einem überragenden Janik Patzwaldt im Tor, der bis zum Pausenpfiff acht Paraden zeigte. Die Pausenführung (16:13) hätte für die Gastgeber noch höher ausfallen können, doch Dessau vergab in den letzten Minuten vor der Sirene zu viele Chancen.

Eulen drehen Spiel - Dessau kommt zurück

In der zweiten Hälfte erhöhten die Eulen den Druck und drehten die Partie in der 41. Minute (23:22). Erschwerend kam für Dessau hinzu, das Tilmann Leu nach einem Foul die Rote Karte kassierte (45.). Im Anschluss baute Ludwigshafen seinen Vorsprung weiter aus 31:28 (55.). Aber die Biber zeigten nun ihr Kämpferherz und kamen zum 32:32-Ausgleich. Der letzte Angriff der Gäste landete zwölf Sekunden vor dem Ende bei Patzwaldt, der die Kugel zu Luka Baumgart weiterleitete und dessen Wurf von der Latte zu Hrstka abprallte. Der zog aus spitzem Winkel ab und markierte in der Schlusssekunde den vielumjubelten Siegtreffer für die Dessauer.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Mai 2024 | 21:45 Uhr

1 Kommentar

fan59 vor 7 Wochen

Die Verabschiedung der genannten Spieler fand NACH dem Spiel statt, ansonsten tolles und vor allem super spannendes Spiel mit einem in der 55. Minute nicht vorhersehbaren Sieg.