Handball | 2. Bundesliga Eisenach verliert Spitzenspiel

35. Spieltag

Der ThSV Eisenach hat im Kampf um Tabellenplatz zwei einen Dämpfer einstecken müssen. Die Thüringer mussten sich im Duell des Zweiten gegen den Vierten beim ASV Hamm-Westfalen nach einem ungewohnt schwachen Auftritt mit geschlagen geben.

Saul Alexander (ThSV Eisenach) Dicker Daniel (ThSV Eisenach) Tokic Ante (ThSV Eisenach)
Bildrechte: IMAGO / Christian Heilwagen

Die Partie begann ausgeglichen, wobei Eisenach bis zum 5:4 immer ein Tor vorlegte und der ASV nachzog. Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Gastgeber erstmals selbst in Führung (6:5/16.), die sukzessive ausgebaut wurde. Beim ThSV lief dagegen kaum noch etwas zusammen. Selbst Tor-Garant Fynn Hangstein verließ das Wurfglück. Mit einem 8:13-Rückstand ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zog Hamm erstmals auf sechs Tore davon (14:8/15:9), doch Eisenach fand im Anschluss wieder etwas besser in die Partie und kämpfte sich wieder auf drei Tore heran (13:16/41.). Doch mit zunehmender Dauer wurde das Spiel wieder fehlerhafter, was der ASV mit weiteren Toren bestrafte (24:18/55.). Die Partie war somit weit vor dem Abpfiff entschieden. Bester ThSV-Werfer war Ivan Snajder (6).

___
red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
BSV Sachsen Zwickau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (65)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | THÜRINGEN JOURNAL | 22. Mai 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare