Handball | European League SC Magdeburg startet mit Kantersieg in European League

1. Spieltag

Besser hätte sich der SC Magdeburg den Start in die European League nicht vorstellen können. Bei Besiktas Aygaz ließ das Wiegert-Team von Anfang an keine Zweifel aufkommen und fuhr einen klaren 41:23 (20:8)-Auftakterfolg ein. Dabei konnte mal wieder Matthias Musche überzeugen, der bei den Grün-Roten sieben Treffer erzielte.

Bennet Wiegert Magdeburg, Trainer gibt Anweisungen
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

SCM hat Partie von Anfang an im Griff

Handball-Bundesligist SC Magdeburg erwischte im Sehit Mustafa Ozel Spor Kompleksi einen Top-Start und erspielte sich einen schnelle 3:1-Führung. Lediglich kurz danach konnten die türkischen Gastgeber mithalten und zwischenzeitlich auf 4:4 ausgleichen (5.). Doch das war es dann auch schon mit der Gegenwehr. Die Grün-Weißen spielten die Istanbuler auf der "Platte" in den nachfolgenden Spielminuten nahezu schwindelig und gingen mit einem Zwölf-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause. Und auch im zweiten Abschnitt blieben die Hausherren chancenlos gegen das druckvolle Spiel des Wiegert-Teams. Vor allem Matthias Musche konnte mal wieder überzeugen und war mit sieben Toren bester SCM-Werfer.

SC Magdeburg: Bennet Wiegert und Matthias Musche
Erfolgsduo beim SC Magdeburg: Trainer Bennet Wiegert und Top-Torschütze des Spiels Matthias Musche (7 Treffer). (Archivbild) Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand das Spiel ohne Zuschauer statt. Die weiteren Gruppengegner des SCM sind Montpellier HB, ZSKA Moskau, RK Nexe aus Kroatien und Alingsås aus Schweden. Die besten vier Teams jeder Gruppe erreichen die nächste Runde. Die EHF European League ist der Nachfolger des EHF-Pokals. Diesen hatte der SCM 1999, 2001 und 2007 gewonnen. Die letzte Ausgabe des EHF-Pokals war wegen der Coronavirus-Pandemie vor dem Ende der Gruppenphase abgebrochen worden.

___
tw/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Philipp Weber
Bildrechte: IMAGO / Christian Schroedter
Alle anzeigen (116)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 25. Oktober 2020 | 19:30 Uhr

0 Kommentare