Handball | Bundesliga Wildcats in Bensheim-Auerbach knapp geschlagen

Nachholpartie vom 11. Spieltag

Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben nur knapp einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt verpasst. Der Aufsteiger verlor am Sonntag sein Bundesliga-Gastspiel bei der HSG Bensheim-Auerbach mit 22:23 (12:14). Nach dem fünften Spiel in Serie ohne Sieg konnte Union den Abstand zur Abstiegszone nicht vergrößern.

Sophie Lütke, SV Union
Bildrechte: imago images/VIADATA

Die Wildcats verschliefen die Anfangsphase und lagen nach sechs Minuten mit 0:4 in Rückstand. Zwar kam der SV Union schnell wieder zum 4:4-Ausgleich (10.), konnte aber im Verlauf der Partie nicht ein einziges Mal in Führung gehen. Aus den vielen technischen Fehlern der Gastgeberinnen schlugen die Hallenserinnen zu wenig Kapital und liefen stets einem knappen Rückstand bis zum Abpfiff vergeblich hinterher.

Den größten Anteil am Erfolg von Bensheim hatten Torfrau Jessica Klockler, Lisa Friedberger (8/3) und Elisa Stuttfeld (5). Für Halle erzielten Cecilie Woller (6), Swantje Heimburg und Helena Mikkelsen (je 4) die meisten Tore.

Helena Mikkelsen wirft
Helena Mikkelsen erzielte vier Tore gegen die HSG (Archivbild). Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

__
red/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 10. Januar 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare