Handball | Bundesliga SC Magdeburg holt Arbeitssieg in Wetzlar

Lange sah es danach aus, als ob der SC Magdeburg bei der HSG Wetzlar stolpern würde. Doch einer Steigerung in der Schlussphase setzte sich der SCM noch mit 29:26 (12:15) durch und macht einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft.

Spieler des SC Magdeburg beim Ballwurf. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Magdeburger hatten noch das anstrengende Rückspiel im European-League-Achtelfinale gegen Sporting Lissabon in den Knochen, während Wetzlar seit zwei Wochen keine Partie mehr bestritten hatte. Das merkte man in der ersten Halbzeit, in der die Gäste oftmals nur zweiter Sieger waren und mit der aggressiven HSG-Abwehr nicht zurecht kamen. Dazu entschärfte Nationaltorwart Till Klimpke diverse SCM-Würfe. Nach zehn Minuten hatte Wetzlar erstmals einen Zwei-Tore-Führung geschafft (4:2), in der 16 Minuten waren sie mit vier Treffern vorn (8:4). Bis zur Pause blieben die Magdeburger offensivschwach, nur zwölf Treffer nach 30 Minuten waren deutlich unter ihrem Schnitt.

SCM-Keeper steigern sich in der zweiten Hälfte

Auch im zweiten Durchgang rannten die Elbestädter lange einem Rückstand hinterher. Erst in der 41. Minute gelang beim 18:18 wieder der Ausgleich und bald darauf auch wieder eine Führung (23:22/48.). Vor allem Mike Jensen im SCM-Tor schaffte nun mehr Paraden, sodass Magdeburg seinen Vorsprung bis in die Schlussphase immer weiter ausbauen konnte. Beim 28:25 zwei Minuten vor dem Ende war die Partie entschieden. Zum Schluss wurde es mit 29:26 dann noch recht deutlich.

Mike Jensen SC Magdeburg
SCM-Keeper Mike Jensen steigerte sich gegen Wetzlar in der zweiten Halbzeit deutlich. Bildrechte: IMAGO/Oliver Vogler

Gisli Kristjansson und Omar Ingi Magnusson waren mit je sechs Treffern beste Magdeburger Schützen, für Wetzlar war Domen Novak mit ebenfalls sechs Toren am erfolgreichsten. Mit weiter vier Minuspunkten hat der SCM die zweite Bundesliga-Meisterschaft dicht vor Augen. In einer Woche geht es im DHB-Pokal-Final-Four gegen den HC Erlangen, in der Liga warten dann am 1. Mai die Füchse Berlin im absoluten Topspiel - live im MDR!

cdi

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 10. April 2022 | 16:00 Uhr

2 Kommentare

jackblack vor 18 Wochen

Zähne zusammen gebissen und gezeigt, dass man Meister werden WILL- herzlichen Glückwunsch !!!

Bogensee vor 18 Wochen

Was für eine konzentriere und reife Leistung!!! Erholt Euch gut und dann den nächsten Schritt 🖖🏻🍀