Alen Milosevic und Marc Esche
Die Leipziger Marc Esche und Alen Milosevic. Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Handball | 1. Bundesliga SC DHfK Leipzig gelingt Überraschungserfolg gegen Füchse Berlin

26. Spieltag

Der SC DHfK Leipzig hat mit den Füchsen Berlin zum ersten Mal in dieser Saison ein Topteam geschlagen. In der heimischen Arena setzten sich die Sachsen am Donnerstag überraschend deutlich mit 32:27 (16:15) durch.

Alen Milosevic und Marc Esche
Die Leipziger Marc Esche und Alen Milosevic. Bildrechte: imago images / Beautiful Sports

Die Partie war von Beginn an hochklassig und unterhaltsam. Eine erste Zwei-Tore-Führung der Berliner glich Philipp Weber vor 4.630 Zuschauern per Doppelpack aus (12.). Die Grün-Weißen blieben dran und zeigten immer mehr eine höchst ansprechende Offensivleistung mit tollen Angriffen über alle Positionen. Vor allem die starken Außen Patrick Wiesmach (acht Tore) und Youngster Marc Esche (vier Treffer) ermöglichten immer wieder organisierte Seitenverlagerungen. So konnte Leipzig trotz einer schwachen Torhüterleistung mit nur drei Paraden die Überraschung schaffen.

Rückraummann Franz Semper brachte die Sachsen in der 42. Minute beim 23:20 erstmals mit drei Toren in Front. Berlin kam noch einmal auf 22:23 ran. Nach dem 28:25 (55.) zogen die kämpferisch stärkeren Gastgeber in der Schlussphase davon. Nationalspieler Semper wurde mit dem Dänen Patrick Wiesmach mit acht Toren zum besten Werfer.

mze/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 28. März 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. März 2019, 21:15 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

28.03.2019 22:30 na so was 1

Was ist denn heute für ein Handballtag ? Glückwunsch an euch Leipziger, den Schwung mitnehmen und fleißig Punkte sammeln. Ihr müsst in der 1.Bundesliga bleiben. Also dann, auf geht's, "Wann nicht jetzt, wann dann !"