Nadine Smit gegen Friederike Gubernatis
Bildrechte: imago images / VIADATA

Handball | 1. Bundesliga Nächster Dämpfer für Wildcats

21. Spieltag

Die Handball-Frauen vom SV Halle-Neustadt haben im Bundesliga-Heimspiel gegen den Buxtehuder SV den erhofften Sieg verpasst. In einer spannenden Partie mussten sich die Wildcats am Ende verdient mit 26:32 geschlagen geben und stehen weiter auf einem Abstiegsplatz.

Nadine Smit gegen Friederike Gubernatis
Bildrechte: imago images / VIADATA

Vor 711 Zuschauern konnte das Team von Trainerin Tatjana Logwin in der ersten Hälfte nur bis zum 9:10 (20.) mithalten. Im Anschluss zog Buxtehude bis zur Pause davon (15:12). Auch nach Wiederanpfiff bauten die Gäste den Vorsprung weiter aus (18:12). Die Wildcats ließen jedoch nicht locker und kämpften sich in der 47. Minute auf 21:22 heran. Buxtehude-Coach Dirk Leun nahm in dieser Phase eine Auszeit, was sich als kluge Entscheidung herausstellte, denn danach legte seine Mannschaft einen 5:0-Lauf auf die Platte (26:21), was die Vorentscheidung bedeutete. Erfolgreichste Werferin von Halle-Neustadt war Mariana Ferreira Lopes mit sieben Treffern.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 14. April 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. April 2019, 18:49 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

14.04.2019 18:42 revolvere 1

macht nix! das nächste mal machen wir das besser.