Handball | Bundesliga DHfK Leipzig feiert zweiten Sieg in Folge - Mamic verletzt

Die Formkurve des SC DHfK Leipzig zeigt in der Bundesliga weiter nach oben. Drei Tage nach dem 25:24-Auswärtssieg bei der HSG Wetzlar bezwangen die Leipziger am Sonntagabend Schlusslicht ASV Hamm-Westfalen nach einer überzeugenden Vorstellung mit 33:23 (18:11) und sorgten für ein gelungenes Heimdebüt ihres neuen Trainers Runar Sigtryggsson.

Im Bild v.l.: Torhüter Kristian Saeveras (1, Leipzig) und Jan von Boenigk (95, Hamm). 2 min
Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Die Leipziger begannen schwungvoll und führten rasch mit 4:1 (5. Minute), mussten aber das frühzeitige verletzungsbedingte Ausscheiden von Abwehrchef Marko Mamic verkraften, der sich am Knie verletzte. Der Kroate soll sich nach Vereinsangaben am Montag einer MRT-Untersuchung unterziehen.

Der Tabellenletzte blieb dank hoher Effizienz im Abschluss zunächst an den Gastgebern dran und verkürzte nach 20 Minuten auf 9:11. Als die Leipziger dann aber das Tempo erhöhten und ihre Außen besser ins Spiel brachten, setzten sie sich mit einem 7:2-Lauf bis zur Pause deutlich ab.

Leipzig baut Vorsprung aus

Im zweiten Durchgang erlaubten sich die Gastgeber zunächst einige Unkonzentriertheiten und ließen Hamm auf fünf Tore herankommen (20:15/37.). Schnell fanden die Leipziger jedoch ihren Rhythmus wieder, bauten ihre Führung vorentscheidend auf 27:17 (45.) aus und siegten am Ende völlig ungefährdet. Vor 3.546 Zuschauern avancierte Viggo Kristjansson einmal mehr zum besten Werfer des SC DHfK. Der isländische Rückraumspieler erzielte neun Tore.

Aktuelle Beiträge zum Handball

Daniel Petterson
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Handball WM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
HB_THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der Thüringer HC hat auch die zweite Aufgabe in der Handball-European-League bestanden. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 21:45 Uhr So 15.01.2023 21:45Uhr 00:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 13. November 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare