Handball | Bundesliga SCM bleibt nach Heimsieg gegen Wetzlar oben dran

20. Spieltag

Der SC Magdeburg mischt im Kampf um die Meisterschaft weiter mit. Im letzten Heimspiel vor der EM-Pause bezwangen die Grün-Roten die HSG Wetzlar am Sonntag (29.12.2019) vor 6.600 Zuschauern deutlich mit 34:27 (18:14). Für das Team von Trainer Bennet Wiegert war es der sechste Sieg in Folge.

Matthias Musche jubelt über das Tor.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Auf dieser Seite:

Der SCM begann furios: Bereits nach vier Minuten führten die Grün-Roten mit 4:0. Nach der ersten Auszeit der Gäste fing sich Wetzlar und kämpfte sich auf 3:4 heran (6.). Im Anschluss zog Magdeburg wieder an, glänzte mit guter Abwehrarbeit. Nach 27 Minuten führten die Gastgeber, die sich in der ersten Hälfte sogar zwei vergebene Siebenmeter leisteten, erstmals mit sechs Toren (18:12).


Strohfeuer: Wetzlar kommt ran

Zu Beginn der zweiten Hälfte legte Wetzlar einen 4:1-Lauf hin – der Vorsprung der Magdeburger schmolz auf 19:18 zusammen (34.). Doch die HSG erlaubte sich kurz darauf viele leichte Fehler, was Magdeburg mit weiteren Toren bestrafte. Bis zur 44. Minute bauten die Gastgeber den Vorsprung auf acht Tore aus (29:21), was die frühe Vorentscheidung bedeutete. Erfolgreichste Werfer der Partie waren die Magdeburger Tim Hornke und Michael Damgaard mit jeweils neun Treffern.

Tim Hornke Magdeburg
Tim Hornke erzielte neun Tore gegen Wetzlar. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 29. Dezember 2019 | 19:30 Uhr

1 Kommentar

tobi vor 26 Wochen

Tim Hornke kommt immer besser in Schuss... Sehr gut für die Mannschaft