Handball | European League Serie hält: SC Magdeburg schlägt auch PAUC Handball

Gruppenphase: 2. Spieltag

Der SC Magdeburg hat in der EHF European League auch sein zweites Gruppenspiel gewonnen. Gegen den französischen Vertreter PAUC Handball gewann der Bundesliga-Spitzenreiter mit 31:27 (18:18). Dabei schonte SCM-Coach Wiegert einige seiner Stars. So erhielt Tor-Garant Magnusson eine Pause. Es war wettbewerbsübergreifend der 15. Sieg im 15. Spiel.

v.l. Karl Konan Pauc, 22, Michael Damgaard Magdeburg, 34 wirft Tor.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Auf dieser Seite:

Der SCM wirkte zu Beginn etwas unkonzentriert, lief einem Rückstand hinterher (1:3/5.). Vor allem dank Damgaard blieben die Titelverteidiger jedoch im Spiel und drehten das Ergebnis in ihre Richtung (8:7/14.). Absetzen konnte sich Magdeburg jedoch nicht: PAUC glich aus (16:16/28.) und brachte das Remis in die Pause.


Auszeit bringt die Wende

Die zweite Hälfte begann zäher, Magdeburg erarbeitete sich einen Vorsprung (23:20/38.). Im Anschluss häuften sich schwache Abschlüsse der Gastgeber, die den Rückstand hinnehmen mussten (23:24/45.). Eine Auszeit von Trainer Bennet Wiegert (48.) brachte die Wende: Magdeburg zog auf drei Tore davon, PAUC konnte nicht erneut kontern.

Beste SCM-Schützen am Dienstagabend waren Kay Smits und Michael Damgaard mit je acht Toren, für PAUC war Kristjan Kristjansson mit sechs Treffern am erfolgreichsten.

dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Story Corona
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Oktober 2021 | 21:45 Uhr

2 Kommentare

jackblack vor 11 Wochen

Irgendwie holt Trainer Wiegert bei einer Auszeit immer einen ZAUBERTRANK raus- GENIAL !!!

Nordlicht aus der Altmark vor 11 Wochen

Beängstigend