Handball | 2. Bundesliga Eisenach gewinnt packenden Schlagabtausch in Bietigheim

36. Spieltag

Der ThSV Eisenach hat den gelungenen Klassenerhalt bestätigt und einen überzeugenden Auswärtsauftritt bei der SG Bietigheim hingelegt. Dank einer starken zweiten Hälfte kauften die Thüringer dem Favoriten den Schneid ab und bejubelten am Ende einen 35:32 (16:18)-Erfolg.

Zweikampf Daniel Dicker Eisenach und Jonathan Fischer
Bildrechte: imago images/wolf-sportfoto

Bietigheim legte einen guten Start hin und spielte sich schnell eine komfortable Führung heraus. So lief Eisenach nach Treffern von Jonathan Fischer und Christian Schäfer schon früh einem Fünf-Tore-Rückstand hinterher (4:9/8.). In der Offensive tat sich das Team von Markus Krauthoff-Murfuni zunächst schwer und konnte nur vereinzelt Erfolgserlebnisse verbuchen. Ein Dreierpack innerhalb weniger Minuten ließ Eisenach nach 22 Minuten aber neue Hoffnung schöpfen und auf 13:15 herankommen. Bis zur Halbzeitpause konnte Bietigheim den Vorsprung zwar halten, der ThSV ließ sich aber nicht abschütteln und trat dank des erfolgreichen 7-Meter-Wurfs von Adrian Wöhler beim Stand von 16:18 den Gang in die Kabinen an.

Juan de la Pena SG BBM Bietigheim, Daniel Dicker Eisenach
Bietigheims Juan de la Pena (li.) im Duell mit Eisenachs Daniel Dicker. Bildrechte: imago images/wolf-sportfoto

Dicker und Hideg bringen Eisenach nach vorn

Eisenach kam gut aus der Pause und konnte durch Daniel Hideg bis auf einen Treffer verkürzen. Im Anschluss lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, die knappe Führung für Bietigheim hatte bis zur 45. Minute dennoch weiter Bestand: Zunächst traf Daniel Dicker zum Einstand, ehe Hideg die erste Führung für den ThSV in der Partie erzielte (25:24). Der Vorsprung beflügelte die Thüringer, die den Gastgeber mit schnell herausgespielten Angriffen auf Distanz hielten. Bietigheim mühte sich nach Kräften und ging in der Schlussphase volles Risiko. Eisenach nutzte die Freiräume und schraubte das Resultat durch die Treffer von Ante Tokic und Ivan Snajder in die Höhe.

---
jsc

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (105)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 12. Juni 2021 | 22:25 Uhr

0 Kommentare