Handball | Bundesliga Siege für THC und Wildcats - Zwickau verliert deutlich

7. Spieltag

Der THC hat gegen Bad Wildungen seinen fünften Saisonsieg eingefahren. Auch die Wildcats waren in Bensheim/Auerbach erfolgreich. Eine klare Niederlage musste indes Zwickau gegen Blomberg einstecken.

Dominika Zachova (Thüringer HC, 8) setzt sich gegen Anna-Maria Spielvogel (Bad Wildungen, 33) durch
Bildrechte: Steffen Prößdorf

Thüringer HC siegt souverän gegen Bad Wildungen

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Bundesliga den fünften Sieg im siebten Spiel gefeiert. Das Team von Trainer Herbert Müller bezwang am Samstagabend die HSG Bad Wildungen Vipers mühelos mit 31:26 (16:9). Beste Werferin der Thüringerinnen, die mit nunmehr 11:3 Punkten auf Rang drei vorrückten, war Asli Iskit mit sieben Treffern. Nach einer ausgeglichenen Startphase setzte sich der THC mit einer 8:1-Serie auf 10:3 ab und führte nach 26 Minuten erstmals zweistellig (16:6). Angesichts der deutlichen spielerischen Überlegenheit ließ der Elan der Gastgeberinnen anschließend spürbar nach, doch der Vorsprung blieb auch in der zweiten Halbzeit jederzeit komfortabel.

Halle gelingt in Bensheim zweiter Auswärtssieg der Saison

Den Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt ist der zweite Auswärtssieg in dieser Saison gelungen. Die Schützlinge von Trainerin Katrin Welter behielten am Samstag bei der HSG Bensheim/Auerbach mit 28:25 (13:15) die Oberhand und verteidigten damit ihren sechsten Tabellenplatz in der Bundesliga. Aus einer geschlossen auftretenden Gästemannschaft ragten Torfrau Anica Gudelj, Helena Mikkelsen (sieben Tore), Camilla Madsen (fünf) und Simone Spur Petersen (fünf) noch heraus. Für Bensheim erzielte Sarah von Gulik elf Tore.

Halle gab zunächst den Ton in dieser hart umkämpften Partie an und lag nach 22 Minuten mit 11:8 vor. Doch dann schlichen sich einige Fehler ins Spiel der Gäste ein, die Bensheim bestrafte. Mit einem 9:2-Lauf drehte die HSG das Spiel und lag vier Minuten nach dem Wiederanpfiff mit 17:13 vorn. Anschließend steigerte sich der SV Union vor allem in der Abwehr, hatte bei der Aufholjagd mit Gudelj auch einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. Bis zum 24:24 (53.) stand die Partie auf des Messers Schneide. In der Schlussphase hatten die Hallenserinnen jedoch den längeren Atem und überstanden selbst eine doppelte Unterzahl ohne Gegentor.

Zwickau kassiert gegen Blomberg klare Heimniederlage

Die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau haben indes im siebten Saisonspiel ihre sechste Niederlage kassiert. Der Bundesliga-Aufsteiger unterlag am Samstag vor heimischer Kulisse der HSG Blomberg/Lippe deutlich mit 24:31 (11:19). Damit fielen die Schützlinge von Trainer Norman Rentsch auf den vorletzten Platz zurück. Den größten Anteil am dritten Saisonsieg der Gäste hatten Laura Rüffieux (9) und Malina Michalzik (7/4). Für den BSV erzielte Annalena Hausherr (9/6) die meisten Tore. Die Gastgeberinnen gerieten schon zu Beginn der ersten Halbzeit auf die Verliererstraße. Die Blombergerinnen stellten mit einem 11:1-Lauf von 4:3 (6.) auf 15:4 (21.) die Weichen auf Sieg. Die Zwickauerinnen kämpften zwar unverdrossen, aber mehr als Ergebniskosmetik gelang dem Aufsteiger nicht.

red/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

DHFK unzufrieden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben auch das dritte Saisonspiel verloren. Trotz starken Beginns gab es bei den Rhein-Neckar Löwen nichts zu holen.

MDR aktuell 21:45 Uhr Do 15.09.2022 21:45Uhr 00:33 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Der SCM feiert seinen Sieg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SCM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sport | 30. Oktober 2021 | 20:40 Uhr

0 Kommentare