Handball | Bundesliga Doppelte Freude: THC siegt - Müller verlängert

8. Spieltag

Der Thüringer HC hat am 8. Spieltag einen klaren Heimsieg gegen die Kurpfalz Bären gefeiert. Vor der ersten Partie nach der WM-Pause gab es zudem eine wichtige Personalie: Chefcoach Herbert Müller verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre.

Herbert Müller
Bildrechte: imago images/Eibner

Die Handball-Frauen vom Thüringer HC haben am Freitagabend einen 34:21-Kantersieg gegen die Kurpfalz Bären eingefahren.

Die Herbert-Sieben wurde nach anfänglichen Abwehrschwächen schnell ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach 17 Minuten lag der THC bereits mit sechs Toren vorn (11:5). Nach einer Auszeit der Gäste kämpften sich die Bären auf 9:12 heran (21.), doch dann baute der THC seine Führung bis zur Pause auf 17:12 aus.

Auch nach dem Wechsel hatte der Favorit alles im Griff, führte nach 39 Minuten erstmals mit zehn Toren (13:23). Der THC ließ bis zum Ende nicht locker und zog weiter davon. "Wir hatten in der ersten Halbzeit Probleme, da hatten wir unsere Hochs und Tiefs in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit haben wir unseren Rhythmus gefunden", sagte THC-Trainer Herbert Müller anschließend.

Müller bleibt THC treu

Bereits vor der Partie wurde die Vertragsverlängerung von Chefcoach Müller bekanntgegeben. Demnach erhält er einen neuen Zwei-Jahres-Kontrakt: "Das hier ist etwas ganz besonderes", sagte der 57-Jährige, der seit 2010 beim THC angestellt ist. In Müllers knapp neun Jahren holten die Thüringerinnen sieben Deutsche Meistertitel und drei DHB-Pokal.

Aktuelle Beiträge zur Handball-Bundesliga

Alle anzeigen (30)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 28. Dezember 2019 | 19:00 Uhr

0 Kommentare