Handball | Bundesliga Torfrauen sichern dem Thüringer HC wichtigen Sieg

Marie Davidsen entwickelte sich zur Siebenmeter-Killerin und Petra Blazek entnervte Metzingen mit tollen Reflexen. Dank starker Torfrauen und einer großen kämpferischen Leistung sicherte sich der Thüringer HC den Sieg.

Marie Davidsen (Thüringer HC)
Bildrechte: imago images/foto2press

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben einen Big Point im Kampf um die Europacup-Plätze gefeiert. Das Team von Trainer Hermann Müller setzte sich gegen den Dritten TuS Metzingen mit 32:28 durch und zogen nach Punkten mit den "Tussies" gleich. Beste Werferinnen waren Marketa Jerabkova (THC) und Marlene Zapf (Metzingen) mit je neun Treffern.

Siebenmeter-Killerin Davidsen

Metzingen, Dortmund und Neckarsulm – es sind die entscheidenden Wochen für die Handballerinnen des Thüringer HC. Und der musste gegen die Tussies erneut mit einem kleinen Kader antreten. In der Anfangsviertelstunde hatte das Müller-Team Probleme, aus dem Rückraum zu treffen, lag da mit 4:7 in Rückstand. Eine großartige Torfrau Marie Davidsen hielt den THC im Spiel, parierte alle drei Siebenmeter der ersten Halbzeit. Und die Thüringerinnen kämpften sich rein ins Spiel, agierten variabler über die Außen und den Kreis und schafften beim 9:8 durch Josefine Hubsr die Führung. Und als sich gegen Ende des ersten Durchgangs bei Metzingen die technischen Fehler häuften, schlugen die Gastgeberinnen eiskalt zu, schraubten das Ergebnis noch auf 16:11. Bitter allerdings: Asli Iskit verletzte sich bei einer Angriffsaktion vermutlich am Ellenbogen und schied aus.

Josefine Huber Thueringer HC Dorina Korsos TuS Metzingen
Josefine Huber vom Thüringer HC setzt sich durch. Bildrechte: imago images/Christian Heilwagen

Blazek entnervt Metzingen

Metzingen kam entschlossener raus aus der Kabine und schnell auf ein Tor ran (20:19). Der THC blieb da in der Abwehr zu nachlässig. Doch der Ausgleich sollte den Gästen nicht gelingen. Stattdessen kämpfte sich das Müller-Team wieder rein. Goldrichtig war die Einwechslung von Torfrau Petra Blazek, die gleich drei starke Paraden zeigte. So zog der THC vorentscheidend auf 29:24 (54.) davon.

rei

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringen Journal | 04. April 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare