Handball | 2. Bundesliga Nächste klare Pleite für den EHV Aue

15. Spieltag

Der EHV Aue hat die nächste deutliche Niederlage einstecken müssen. Der Handball-Zweitligist hatte trotz guten Starts beim Tabellenvorletzten TV Emsdetten am Ende keine Chance. Besonders die Abwehr war erneut zu löchrig.

Petr Slachta
Der enttäuschte Auer Petr Slachta (Archivbild) Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

In der 2. Handball-Bundesliga schlittert der EHV Aue in eine kleine Krise. Am Mittwoch unterlagen die Sachsen beim Tabellenvorletzten TV Emsdetten klar mit 28:35. Schon im Derby gegen den HC Elbflorenz hatte es beim 22:35 diese Anzahl an Gegentoren gehagelt. Insgesamt ist es die dritte Niederlage in Folge.

Runar Sigtryggsson (Interimstrainer EHV Aue)
Aues Interimstrainer Runar Sigtryggsson. Der Isländer stand bereits von 2012 bis 2016 an der EHV-Seitenlinie. Bildrechte: imago images / Noah Wedel

Beim Zweitliga-Dino begann Aue gut und führte zunächst mit 6:3 (7.). Danach leisteten sich die ersatzgeschwächten Gäste aber zu viele Unkonzentriertheiten und verloren zusehends den Faden. Die gegen den Abstieg kämpfenden Hausherren landeten damit den fünften Sieg in den jüngsten sechs Aufeinandertreffen mit dem EHV. Interimstrainer Runar Sigtryggsson, der den an Covid-19 erkrankten Stephan Swat vertritt, sagte: "Heute haben wir keinen guten Tag erwischt. Es gab technische Fehler im Angriff und in der zweiten Hälfte hat unsere Abwehr nachgelassen. Wir sind dann auseinandergefallen. Emsdetten war heute das stärkere Team."

cke

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 25. März 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare