ThSV Eisenach 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der ThSV Eisenach darf weiter vom Aufstieg in die Bundesliga träumen. Die Thüringer ließen im Heimspiel des 30. Spieltages gegen die HSG Nordhorn-Lingen nichts anbrennen und siegten klar.

Fr 14.04.2023 22:48Uhr 00:57 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-thsv-eisenach-nordhorn-lingen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Handball | 2. Bundesliga Eisenach und DRHV gewinnen Top-Spiele, Elbflorenz unterliegt TVG

30. Spieltag

14. April 2023, 21:57 Uhr

Eisenach hat Nordhorn-Lingen im direkten Aufstiegs-Duell überrollt. Dessau-Roßlau ist im anderen Topspiel gegen Tabellenführer Balingen-Weilstetten ein dramatischer Sieg in letzter Sekunde gelungen. Der HC Elbflorenz musste gegen TV Großwallstadt die nächste Niederlage einstecken.

Eisenach demontiert Nordhorn-Lingen

Den Eisenachern ist am Freitagabend in der Werner-Assmann Halle eine wahre Machtdemonstration gegen direkten Aufstiegskonkurrenten Nordhorn Lingen geglückt. Der ThSV gewann auch in der Höhe verdient mit 33:24 (17:11). Bereits nach 15 Minuten führten die Thüringer mit vier Toren Vorsprung (10:6). Die komfortable Führung wurde in der restlichen Spielzeit nicht mehr gefährdet - im Gegenteil: Der überragende Fynn Hangstein (12 Tore, 2 Vorlagen), der sage und schreibe acht Siebenmeter verwandelte, sorgte mit seinen Toren zu psychologisch wertvollen Zeitpunkten für die frühe Vorentscheidung.

In der für den Auf- und Abstieg relevanten Tabelle, in der die Spiele der ukrainischen Gast-Mannschaft HC Motor Zaporizhzhia herausgerechnet sind, liegt der ThSV damit nur noch zwei Punkte hinter der zweitplatzierten TuS N-Lübbecke, die am Sonntag spielt.

Die Eisenacher bbejubeln ihren Sieg über Nordhorn-Lingen.
Die Eisenacher konnten schon früh jubeln - das Spiel war nach 45 Minuten praktisch entschieden. Bildrechte: IMAGO/Christian Heilwagen

DRHV gewinnt nach dramatischer Schlussphase

Das mit Abstand nervenaufreibendste Spiel des Abends fand in der Sparkassen-Arena in Balingen statt. Der Tabellenführer HBW Balingen/Weilstetten behielt bis zur 40. Minute die Oberhand und führte zwischenzeitlich sogar mit vier Toren (13:9, 22. Minute). Dessau-Roßlau ließ sich aber nicht abschütteln und drehte zur Schlussphase dann vollkommen auf.

Dank Spieler des Spiels Timo Löser (12 Tore, 1 Vorlage) holte der DRHV in einer atemberaubenden zweiten Halbzeit auf und erspielte sich die Chance, mit Gleichstand, Ballbesitz und zwanzig Sekunden auf der Uhr, das Spiel entscheiden zu können. Vincent Sohmann blieb eiskalt und sorgte in letzter Sekunde mit der letzten Ballberührung des Spiels für den erlösenden und nicht unverdienten Siegtreffer für die Gäste.

Timo Löser vom Dessau-Roßlauer HV
Timo Löser erwischte erneut einen Sahnetag und hatte einen großen Anteil an der Aufholjgad seiner Mannschaft. Bildrechte: IMAGO/Hartmut Bösener

Elbflorenz verliert deutlich

Der HC Elbflorenz hat indes eine 27:33-Niederlage gegen TV Großwallstadt einstecken müssen. Nach dem 26:25-Heimerfolg gegen Hagen wollte das Göde-Team nachlegen. Doch die Gäste aus Unterfranken waren abgezockter – und hatten mit Petros Boukavinas (15 Paraden) einen bärenstarken Rückhalt.

Nach einem rasanten Start (vier Treffer nach zwei Minuten) übernahmen die Gäste aus Bayern das Heft in die Hand und spielten eine Vier-Tore-Führung heraus (5:9, 17. Minute). Dresden versuchte es mit Gegenstößen, doch TVG-Rückhalt Bouvakinas machte den tapferen Offensiv-Wellen immer wieder mit großartigen Paraden einen Strich durch die Rechnung. So ging es mit einem 13:15 in die Pause.

Auch nach dem Wechsel fand Dresden nicht ins Spiel und lief dem Rückstand hinterher. Der Gast blieb abgezockter und erhöhte schnell auf eine Fünf-Tore-Führung (34.). Dem HCE fehlte weiter das Tempo. So reichten Großwallstadt ihre Sicherheit in den Abschlüssen für eine komfortable 21:28-Führung (47.) vor der Schlussphase. Das Spiel war zu dem Zeitpunkt quasi entschieden. Die Gäste verwalteten das Ergebnis, am Ende stand ein 27:33. Bester Dresdner Werfer war Lukas Wucherpfennig mit acht Treffern.

---
red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 14. April 2023 | 22:40 Uhr

0 Kommentare