Handball | 2. Bundesliga Furiose Aufholjagd! Elbflorenz ringt Zweitligameister Gummersbach nieder

35. Spieltag

Was für ein irres Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten! Die Handballer des HC Elbflorenz haben nach einer furiosen Aufholjagd Zweitligameister VfL Gummersbach mit 30:29 niedergerungen.

Mindaugas Dumcius Dresden  jubelt über das Tor
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Die Gäste starteten fulminant und lagen nach acht Minuten mit 6:1 in Front. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gummersbacher war vor allem Julian Köster, den der HCE nicht in den Griff bekam. So baute der VfL seinen Vorsprung weiter aus (10:2/12.). Mit zunehmender Spieldauer schlichen sich bei den Gästen aber auch einige Fehler ein, was Elbflorenz ausnutzte und den Rückstand bis zur Pause auf 12:16 verkürzte.

Dresden wie im Rausch

Die Aufholjagd der Sachsen ging auch zu Beginn der zweiten Hälfte weiter. Ein Drei-Tore-Lauf brachte das Team von Trainer Rico Göde auf 15:16 heran (34.). Doch Dresden ließ nicht locker, schaffte den Ausgleich und ging in der 39. Minute erstmals selbst in Führung (19:18). Auch im weiteren Verlauf drehte der HCE weiter auf und baute den Vorsprung auf vier Tore aus (23:19/44.). Zwar kamen die Gäste in der Schlussphase nochmals heran (28:29), doch Dresden rettete den knappen Vorsprung über die Zeit. Bester HCE-Werfer war Mindaugas Dumcius (7).  

___
red

___
red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Mannschaft des SC Magdeburg im offenen Doppeldeckerbus bei der Ankunft von tausenden Fans umgeben.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
BSV Sachsen Zwickau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (65)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsenspiegel | 21. Mai 2022 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

seaking vor 5 Wochen

Mega !! Klasse !! Gegen den Spitzenreiter so eine Leistung und Aufholjagd !! Unglaublich, aber hoch verdient. Danke Dresdner Jungs...