Hanball | 1. Bundesliga Mainz ohne Corona-Tests - Halle-Neustadt bekommt die Punkte

Drastische Strafe der Handball-Bundesliga: Weil Mainz zum Auswärtsspiel in Halle-Neustadt keine Corona-Testergebnisse hatte, bekommt der Aufsteiger aus der Saalestadt die Punkte.

Wildcats 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der Handball-Bundesliga der Frauen kann sich Aufsteiger Halle-Neustadt über zwei weitere Punkte freuen. Ungewöhnlich allerdings: Die Saalestädter erhalten die Zähler aus dem Spiel gegen den 1. FC Mainz 05 am Grünen Tisch.

Tests zu spät abgeschickt

Mainz konnte für das am vergangenen Samstag (24.10.2020) geplante Spiel die im Hygienekonzept der Handball-Bundesliga (HBF) geforderten Corona-Tests nicht vorweisen. Die Proben waren zu spät verschickt worden – die Ergebnisse lagen erst am Montag (26.10.2020). Die Samstag-Partie bei den "Wildcats" musste daher abgesagt werden.

Nun entschied die HBF: „In der Konsequenz wird die Partie vom 24. Oktober 2020 mit 2:0 Punkten und 0:0 Toren für den SV Union Halle-Neustadt gewertet. Grundlage hierfür ist § 47 der DHB-Spielordnung in Verbindung mit § 19, Ziffer 1a und Ziffer 2 der DHB-Rechtsordnung“, wie es in der Pressemitteilung des Verbandes von Mittwoch (28.10.2020) heißt. Mainz kann gegen die Entscheidung innerhalb von 14 Tagen Einspruch einlegen.

Halle nun mit 7:7 Punkten

Mit den Punkten der Sportgerichtsentscheidung klettert Halle-Neustadt mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 7:7 auf Rang acht - und bleibt damit das Überraschungsteam der Liga. Mainz bleibt ohne Zähler Vorletzter.

Leonie Nowak
Jubel bei Halle-Neustadt Bildrechte: imago images/VIADATA

dh/hbf

Aktuelle Beiträge zur Handball-Bundesliga

Handball
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (61)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 28. Oktober 2020 | 19:30 Uhr

0 Kommentare