Handball | Bundesliga SC Magdeburg behält gegen Stuttgart und Heinevetter die Nerven

10. Spieltag (Nachholspiel)

Der SC Magdeburg hat beim TVB Stuttgart den achten Saisonsieg eingefahren. Nach einer souveränen ersten Hälfte musste der SCM nach dem Wechsel noch einmal zittern, schließlich hieß es aber 32:28.

Sport

Eine Mannschaft klatscht den Zuschauern zu 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Das ging noch mal gut: Gegen einen glänzend aufgelegten Stuttgart-Torhüter Heinevetter hatte der SC Magdeburg am Mittwochabend doch den längeren Atem - und feierte den achten Saisonsieg.

MDR aktuell 21:45 Uhr Mi 16.11.2022 21:45Uhr 01:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der SC Magdeburg hat auch das Nachhol-Auswärtsspiel bei TVB Stuttgart gewonnen. Durch das 32:28 von Mittwoch (16.11.2022) bei den Schwaben bleiben die Magdeburger in der Tabelle oben dran. Der SCM ist nach dem achten Saisonsieg in der Bundesliga Tabellenvierter, bleibt bei nur drei Minuspunkten aber auf Augenhöhe mit Tabellenführer Füchse Berlin.

1. Halbzeit: Offener Schlagabtausch - SCM mit Fünf-Tore-Lauf

Der SC Magdeburg erspielte sich von Beginn an Führungen, konnte Stuttgart aber nicht abschütteln (6:6/10.). Der Endgegner des Magdeburger Angriffs lautete Silvio Heinevetter. Der frühere SCM-Keeper verhinderte mit seinen Paraden ein frühes Absetzen der Gäste. In der gesamten Partie entschärfte der Ex-Magdeburger elf SCM-Angriffe.

Nachdem die Stuttgarter kurzzeitig führten 7:6 (11.), drehte der SCM die Partie durch fünf Tore in Folge (12:8/22.). Während dem Gastgeber nun häufiger Fehler unterliefen, zeigte sich Magdeburg wacher, sicherer, effizienter. Das Wiegert-Team sicherte sich ein Drei-Punkte-Polster für die zweite Hälfte (15:12).

Christian O Sullivan SC, Silvio Heinevetter TVB
Magdeburgs O'Sullivan (li.) gegen Stuttgarts Heinevetter (re.). Bildrechte: IMAGO/Pressefoto Baumann

2. Halbzeit: Stuttgart startet Aufholjagd

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Magdeburg den besseren Start (18:14/33.). Doch die Stuttgarter erstarkten, kämpften sich bis auf ein Tor zum 25:26 ran (49.). Der SCM wahrte jedoch die Ruhe und setzte sich erneut ab (28:25/46.). Magdeburg behielt daraufhin die Kontrolle und gab sich souverän (31:27/57.). Der SCM setzte sich schlussendlich mit 32:28 durch und hält damit Anschluss an die Tabellenspitze. Bester Werfer war Magnus Saugstrup mit neun Treffern.

_______
twe

Aktuelle Beiträge zum Handball

Handball WM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
HB_THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der Thüringer HC hat auch die zweite Aufgabe in der Handball-European-League bestanden. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 21:45 Uhr So 15.01.2023 21:45Uhr 00:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 16. November 2022 | 21:45 Uhr