Handball | Bundesliga SC DHfK sichert trotz Niederlage den sechsten Tabellenplatz

Verloren und irgendwie doch gewonnen: Der SC DHfK Leipzig hat sich zum Saisonfinale bei der TSV Hannover-Burgdorf eine 28:31-Niederlage eingehandelt, belegte aber dennoch Rang sechs in der Tabelle. Das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte.

TSV Hannover-Burgdorf - SC DHfK Leipzig 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 27.06.2021 20:33Uhr 00:49 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dhfk-mit-platz-sechs-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Durchatmen und einfach nur freuen: Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben zwar das letzte Saisonspiel bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 28:31 (12:16) verloren, in der Endabrechnung belegten sie jedoch mit 42:34 Punkten den sechsten Tabellenplatz. Das ist für die Mannschaft von Trainer André Haber die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte.

Übrigens: FA Göppingen (7. Rang) kam zum Ende auch auf 42:34 Zähler, aber der direkte Vergleich zählte - und der ging an die Messestädter: 22:25/33:30.

DHfK-Trainer Haber: "Eine Belohnung für die Mannschaft"

André Haber
Leipzigs Coach André Haber. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Nach der Partie war der 34-jährige Haber ein bisschen enttäuscht über das Ergebnis, insgesamt aber mächtig stolz auf das Team: "Wir hätten es mit einem Sieg gern aus eigener Kraft geschafft, Sechster zu werden. Ich freue mich dennoch sehr darüber, das ist eine super Sache für uns und eine Belohnung für die Mannschaft, die in der längsten und vielleicht härtesten Bundesliga-Saison nie aufgesteckt hat.  

Leipziger bäumen sich auf - Gastgeber ziehen wieder davon

Die Leipziger gerieten beim Saisonfinale in der ZAG Arena schnell mit 2:4 in Rückstand (6. Minute), kämpften sich anschließend aber wieder heran. Nach dem Zwischenstand von 12:13 (25.) konnten sich die gastgebenden Recken bis zur Pause bis auf vier Tore absetzen.

Nach dem Seitenwechsel gelang es dem Haber-Team nicht mehr, das Spiel zu drehen. Beim 22:24 (49.) schien für den SC DHfK die Wende möglich zu sein, doch Hannover-Burgdorf zog wieder an und brachte den Sieg sicher ins Ziel. Bester DHfK-Werfer war Lukas Binder mit sechs Treffern.

Lukas Binder vom SC DHfK Leipzig
Lukas Binder war mit sechs Toren bester DHfK-Akteur. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Contrast

jmd/dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Spielszene Torwurf THC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (118)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Juni 2021 | 17:40 Uhr

0 Kommentare