Iveta Luzumova (Thüringer HC)
Die tschechische Nationalspielerin Iveta Luzumova traf gleich neun Mal in Metz. (Archivbild). Bildrechte: IMAGO

Handball | Champions League THC schlägt sich zum Abschied achtbar

Hauptrunde, 9. Spieltag

Der Thüringer HC hat sich mit einer Niederlage aus der Champions League verabschiedet. Bei Metz Handball sah es zunächst sogar nach einer Überraschung aus. Nun geht der Blick Richtung Bundesliga.

Iveta Luzumova (Thüringer HC)
Die tschechische Nationalspielerin Iveta Luzumova traf gleich neun Mal in Metz. (Archivbild). Bildrechte: IMAGO

Zum Abschluss der Champions League hat sich der Thüringer HC achtbar geschlagen. Im letzten Spiel der Hauptrunde verabschiedete sich der THC mit einer 29:35-Niederlage am Sonntag bei Metz Handball.

Überrraschende Halbzeitführung für den THC

Gegen die Französinnen, die bereits das Viertelfinale erreicht hatten, und klarer Favorit waren, hielt das Team von Herbert Müller die Partie zunächst offen. Mitte des ersten Abschnitts erarbeitete sich der THC sogar eine Führung, die in eine 19:17-Pausenführung mündete. Der französische Double-Gewinner kam erst danach in die Gänge. Eine 11:3-Serie (45.) ebnete den Weg zum Erfolg gegen einen ersatzgeschwächten THC. Mit neun Toren erfolgreichste Werferin im "Palais Omnisports Les Arenes" war Iveta Luzumova (THC). Die frühere Thüringerin Manon Houette kam auf acht Treffer. Insgesamt war Müller dennoch zufrieden, zu den besten zehn Teams in Europa zu gehören.

Hammerprogramm wartet in der Liga

Für die Thüringerinnen stehen nun wichtige Bundesliga-Partien auf dem Programm: Es geht zunächst gegen das Team der Stunde, die HSG Blomberg-Lippe. Dann reist das Müller-Team erst zum Dritten TuS Metzingen und dann zu Verfolger und Meister SG Bietigheim.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Hörfunk | 11. März 2018 | 19:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. März 2018, 18:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

12.03.2018 03:15 Darkangel 1

Jedes Jahr knappe Ergebnisse!
Jedes Jahr Verletzungspech!
Jedes Jahr Emotionen pur!

Auf ein Neues in der nächsten CL-Saison! (hoffentlich ohne Punkt 2)

Viel Erfolg für die nächsten Aufgaben!

Letzte Spiele