Handball | 2. Bundesliga Corona-Fälle: HC Elbflorenz in Quarantäne

Die Handballer von HC Elbflorenz sind durch das Corona-Virus ausgebremst. Wie der Verein erklärte, befindet sich die komplette Mannschaft in Quarantäne. Zumindest das Spiel am Samstag in Emsdetten fällt aus.

Nils Kretschmar
Bildrechte: imago images/Eibner

Jetzt hat es auch Handball-Zweitligist HC Elbflorenz erwischt. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, sind mehrere Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. „Am heutigen Mittwoch den 21.04.2021 bekam der HC Elbflorenz den Bescheid vom Labor des Krankenhauses Dresden Friedrichstadt“, heißt es in einer Pressemitteilung. Um welche Spieler/Trainer es sich handelt, gab der Verein nicht bekannt.

Wöhler: "Hoffen, dass nur ein Spiel betroffen ist"

Die gesamte Mannschaft werde sich ab sofort in Quarantäne begeben, das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen den TV Emsdetten müsse verschoben werden. "Wir hoffen, dass wir nach der Quarantäne schnellstmöglich wieder in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen können. Aktuell gehen wir davon aus, dass nur unser Auswärtsspiel beim TV Emsdetten betroffen ist, welches nachgeholt werden muss. Am allerwichtigsten ist aber, dass alle betroffenen Spieler die Krankheit gut überstehen und gesund zurückkehren", erklärte der sportliche Leiter von Elbflorenz, Karsten Wöhler.

pm/red

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

0 Kommentare