Handball | 2. Bundesliga Spielfrei für Dessau-Roßlau - Hammer Tests erreichen Labor nicht

Es gibt nichts, was es nicht gibt in dieser Corona-Zeit. Weil die PCR-Tests des ASV Hamm-Westfalen das Labor nicht erreichten, muss das Handball-Spiel in Dessau-Roßlau am Sonntag ausfallen.

Mussten sich in Gummersbach geschlagen geben, die Spieler des ASV Hamm-Westfalen unmittelbar nach der Niederlage in der Schwalbe Arena
Bildrechte: imago images/Eibner

Kuriose Corona-Absage in der 2. Handball-Bundesliga: Weil die PCR-Tests des ASV Hamm-Westfalen nicht im Labor angekommen waren, kann das Auswärtsspiel beim Dessau-Roßlauer HV am Sonntag (28.03.) nicht ausgetragen werden. Das teilte der Verein mit.

Schnelltests nicht zugelassen

Ohne entsprechenden Befund erschien die Spielaustragung allen Beteiligten und auch der HBL nicht verantwortbar. Schnelltests seien laut HBL-Regularien nicht zugelassen. „Es ist sehr schade, dass wir nicht spielen können, aber alle Vertreter der 2. HBL haben sich vor Saisonbeginn auf die Umsetzung der Hygienerichtlinie verständigt. Wir werden am Montag mit den Vertretern aus der 2. Handball-Bundesliga und dem ASV Hamm-Westfalen einen neuen Spieltermin vereinbaren“, erklärte Dessaus Geschäftsführer Sebastian Glock. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

red/pm

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

0 Kommentare