Handball | 2. Bundesliga Dessau-Roßlauer HV nach Corona-Fall in Quarantäne

Corona-Handball
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Mannschaft von Handball-Zweitligist Dessau-Roßlauer HV befindet sich in Quarantäne. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Die betroffene Person zeige nur leichte Symptome. Alle weiteren Testergebnisse bei Spielern sowie dem Trainer- und Betreuerteam wiesen negative Ergebnisse auf.

Drei Spiele abgesagt

Aufgrund der angeordneten Quarantäne wurden die kommenden Spiele der Dessauer gegen den VfL Gummersbach (18. April ), den ASV Hamm-Westfalen (21. April) und gegen die DJK Rimpar (25. April) abgesagt. Neue Spieltermine stehen noch nicht fest.

dpa

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (89)

Dieses Thema im Programm: MDR S-ANHALT | Sachsen-Anhalt heute | 15. April 2021 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Kelte vom Oechsenberg vor 2 Wochen

In dem Bericht geht es um die Spiele des Dessau-Roßlauer HV.
Ich verstehe nicht, warum die GETEC Arena in Magdeburg und nicht die Anhalt Arena in Dessau-Roßlau abgebildet wird. Oder sagt man sich: Halle ist Halle?