Handball | DHB-Pokal Keine Titelchance für den Thüringer HC: DHB sagt Final Four ab

Der Handball-Pokal der Frauen muss im Jahr 2020 ohne einen Sieger auskommen. Das in Stuttgart geplante Final-Four-Turnier wird aufgrund der Corona-Pandemie endgültig abgesagt. Unter den Halbfinalisten wäre auch der amtierende Pokalsieger Thüringer HC gewesen.

Die Mannschaft vom Thüringer HC jubelt
Der Spielerinnen des Thüringer HC durften 2019 den Pokalsieg bejubeln. (Archiv) Bildrechte: imago images/wolf-sportfoto

Kein Meister und nun auch kein Pokalsieger 2020: Wie die Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) am Montag (20. Juli) bekannt gab, wird die Pokalendrunde aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie endgültig abgesagt. Der Wettbewerb war ursprünglich für den 23. und 24. Mai dieses Jahres in Stuttgart angesetzt. Eine Austragung im Herbst ist nun auch vom Tisch. Gemeinsam mit dem Thüringer HC standen Borussia Dortmund, Frisch auf Göppingen und TuS Metzingen im Halbfinale.

Fehlende terminliche Alternative

"Die Entscheidung, unser Saison-Highlight endgültig abzusagen, fällt uns sehr schwer, denn nur zu gern hätten wir den Zuschauern und unseren Partnern ein Final4 2020 präsentiert", erklärte HBF-Geschäftsführer Christoph Wendt. Das Land Baden Württemberg hat Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen bis mindestens 31. Oktober untersagt. Aufgrund des engen nationalen und internationalen Spielkalenders konnte kein späterer Termin in diesem Jahr gefunden wurden, begründete die HBF ihre Entscheidung.

Herbert Müller
Herbert Müller, Trainer des Thüringer HC Bildrechte: imago images / masterpress

THC begrüßt die Entscheidung und startet im EHF-Pokal

Herbert Müller, Cheftrainer des Thüringer HC, bezeichnete die Entscheidung im Gespräch mit dem MDR als "absolut korrekt". Zwar sei es für den THC als Titelverteidiger schade, da es in diesem Jahr jedoch auch keinen Meister gibt, "wäre es ein Unding den Pokal auszuspielen", so Müller. Der 57-Jährige konnte aber auch positive Nachrichten vermelden. Demnach werden die Thüringerinnen in der nächsten Saison sicher im EHF-Pokal starten. Als Tabellenfünfter der abgelaufenen Spielzeit war der THC auf eine Wildcard des Verbands angewiesen.

___
jsc

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 20. Juli 2020 | 16:40 Uhr

0 Kommentare