DHB-Pokal 2012/13
Bildrechte: imago/Philipp Szyza

Handball | DHB-Pokal Magdeburg und Leipzig im Achtelfinale

Der SC Magdeburg und der SC DHfK Leipzig sind souverän ins DHB-Pokal-Achtelfinale eingezogen. Die Gegner werden am kommenden Mittwoch bei der Auslosung im Rahmen der Supercup-Partie zwischen Flensburg und Kiel ermittelt. Das Pokalachtelfinale findet am 1. und 2. Oktober statt.

DHB-Pokal 2012/13
Bildrechte: imago/Philipp Szyza

SCM locker weiter

Handball-Bundesligist SC Magdeburg steht im Achtelfinale des DHB-Pokals. Im Finale des Erstrundenturniers setzte sich der SCM mit 46:17 (20:6) gegen Drittligist Eintracht Hagen durch.

Der Favorit ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, führte schon nach zehn Minuten mit sechs Treffern (8:2/10.). Bereits zur Halbzeit hatten die Elbestädter den Vorsprung auf 14 Tore emporgeschraubt. Dafür zeichnete unter anderem Torwart Jannick Green verantwortlich, der zahlreiche Paraden zeigte. Nach der Pause setzte sich die Magdeburger Dominanz fort, die in einem ungefährdeten Sieg endete. Bester Werfer beim SCM war Nationalspieler Matthias Musche (9/1).

Leipzig bezwingt Nordhorn

Auch die Handballer des SC DHfK haben das Achtelfinale im DHB-Pokal erreicht. Das Team von André Haber behielt am Sonntag in Nordhorn gegen den Ausrichter und Bundesliga-Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen mit 31:21 (16:8) die Oberhand. Bester Werfer vor 1.002 Zuschauer im Euregium war Patrick Wiesmach mit 10/6 Treffern, für Nordhorn traf der ehemalige Magdeburger Robert Weber (7/3) am besten.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 18. August 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. August 2019, 17:57 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.