Handball | EHF European League SCM feiert erneut Schützenfest gegen Besiktas

7. Spieltag

Der SC Magdeburg ist nach der WM-Pause mit einem klaren Sieg gestartet. In der European League schlug der SCM am Dienstagabend den türkischen Vertreter Besiktas Aygaz mit 41:22 (21:11).

Omar Ingi Magnusson jubelt
Bildrechte: imago images / Jan Huebner

Der SCM verzichtete auf Vizeweltmeister Daniel Pettersson, begann konzentriert und holte einen Vorsprung heraus (3:0/6.). Zwar kamen die Gäste schnell wieder heran (8:7/16.), doch das Team von Trainer Bennet Wiegert erhöhte im Anschluss das Tempo und setzte sich auf fünf Tore ab (12:7/20.). Auch eine Auszeit der Gäste änderte nichts am Spielverlauf und die Gastgeber setzten sich bis zur Pause komfortabel ab. Zu Beginn der zweiten Hälfte verwaltete der SCM den Vorsprung zunächst, brachte mit Tobias Thulin auch einen neuen Torwart. Doch immer wenn Besiktas ansetzte zu verkürzen, drehte der Bundesligist auf. Das Spiel war somit bereits früh entschieden.

Bester Werfer beim SCM war Omar Ingi Magnusson (10/5), bei den Gästen traf Ramazan Döne (9/3) am häufigsten. Mit dem Sieg übernimmt Magdeburg vorerst die Tabellenführung. Am 16. Februar steht das Spiel beim Zweiten Montpellier HB an.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 10. Februar 2021 | 17:45 Uhr

0 Kommentare