Handball | 2. Bundesliga Dessau-Roßlau meldet sich mit eindrucksvollem Kantersieg zurück

15. Spieltag

Nach zuletzt sechs Spielen in Serie ohne Sieg hat sich der Dessau-Roßlauer HV mit einem Kantersieg über Bietigheim eindrucksvoll zurückgemeldet. In Folge einer ausgeglichenen Anfangsphase warfen sich Hrstka, Seidler und Co. in einen Rausch und überrollten die Gäste mit 39:26 (19:11). Der DRHV klettert vorübergehend wieder auf Rang sechs der 2. Bundesliga.

Torjubel Jakub Hrstka
Dessau-Roßlaus Linksaußen Jakub Hrstka lieferte eine überragende Partie. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Mehr als fünf Wochen waren seit dem letzten Zweitliga-Sieg von Aufsteiger Dessau-Roßlauer HV vergangen, sechs Mal in Folge hatte das Team von Cheftrainer Uwe Jungandreas seitdem nicht mehr gewonnen. All diesen Frust sollten sich die Sachsen-Anhalter im Verlauf der Partie gegen die SG Bietigheim von der Seele werfen.

Jungandreas lobt "totale Leidenschaft"

Oliver Seidler  gegen Tim-Dominik Hottgenroth
Kreisläufer Oliver Seidler war im Zentrum immer anspielbereit. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Nach ausgeglichener Anfangsphase, in der die bis dato forsch auftretenden Gäste aus Baden-Württemberg mindestens auf Augenhöhe agierten, drehten die Gastgeber Schritt für Schritt auf. Jan Asmuths Treffer zum 3:4 (10.) sollte der letzte DHVR-Rückstand an diesem Abend bleiben. Allen voran Linksaußen Jakub Hrstka (ingesamt 13 Tore) und Kreisläufer Oliver Seidler (8 Tore) warfen sich in der Folge mit heißen Händen in einen Rausch. In den verbleibenden 20 Minuten bis zur Pause trafen die Gastgeber noch 16 mal und führten mit der Sirene bereits kaum einholbar mit 19:11.

Auch nach Wiederanpfiff ließ Dessau-Roßlau nicht mehr nach, netzte noch 20 mal ein und schraubte den Vorsprung auf schlussendlich 13 Tore. "Mit dieser Leistung war nicht zu rechnen, aber wenn man nach so einer langen Durststrecke so zurückkommt, zeugt das von hoher Moral. Wir haben mit totaler Leidenschaft, extremer Intensität und großer Präzision gespielt", lobte Jungandreas nach Abpfiff.

---
mhe

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

Dieses Thema im Programm: Sport im MDR AKTUELL Nachrichtenradio | 27. Dezember 2020 | 20:40 Uhr

0 Kommentare