Handball | Bundesliga "Kein Vollgas" - SC Magdeburg plant Trainingsstart Anfang Juli

Nachdem die deutsche Handball-Bundesliga im Oktober wieder starten will, hat nun auch der SC Magdeburg einen Zeitpunkt für den Trainingsstart bekannt gegeben. Dabei will Trainer Wiegert seine Jungs erst noch bremsen.

Der SC Magdeburg startet nach über drei Monaten Pause am 6. Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Handball-Bundesliga. Dann trifft sich die Mannschaft erstmals nach der Corona-Pause wieder in der Getec-Arena zum Training, zuvor stehen Tests in der Uniklinik an. "Wir werden erst einmal nur geradeaus laufen. Irgendwelche Sprinteinheiten oder Sprungtraining wird es nicht geben. Dafür müssen die Spieler auch das nötige Verständnis aufbringen. Denn Matthias Musche beispielsweise kennt ja nur ein Tempo - und zwar Vollgas", sagte Trainer Bennet Wiegert der "Magdeburger Volksstimme" (Freitag).

SC Magdeburg: Bennet Wiegert und Matthias Musche
Trainer Bennet Wiegert (li.) und Linksaußen Matthias Musche Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Hoffnung auf Duelle gegen Zweitliga-Aufsteiger Dessau

In der dreimonatigen Vorbereitung bis zum geplanten Liga-Start im Oktober kann der SCM nur beschränkt Testspiele austragen. So fällt zum Beispiel der Heide-Cup in Schneverdingen in diesem Jahr aus. "Möglicherweise werden wir einige Male gegen Dessau spielen, weil wir das kurzfristig regeln können", sagte Wiegert. Dessau war in der abgebrochenen Saison die Rückkehr in die 2. Liga gelungen.

SCM-Manager Schmedt 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

dpa/red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 26. Juni 2020 | 16:40 Uhr

0 Kommentare