Handball | Bundesliga Leipzig gegen Lübbecke zurück in der Spur

25. Spieltag

Die Handballer vom SC DHfK Leipzig sind zurück in der Erfolgsspur. Nach der knappen Niederlage zuletzt bei FA Göppingen feierten die Sachsen am Sonntag gegen TuS N-Lübbecke vor
3.151 Zuschauern einen ungefährdeten 25:21-Heimsieg.

Handball 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ivic sieht Rote Karte

Die Leipziger begannen schwungvoll und erspielten sich in der ersten Viertelstunde eine 8:4-Führung. Dieses Niveau konnten die Gastgeber jedoch nicht halten. Ihnen unterliefen nun vermehrt technische Fehler, zudem mussten sie ab der 25. Minute auf ihren Rückraumschützen Sime Ivic verzichten, der nach einem Siebenmeterwurf an den Kopf von Gäste-Torwart Aljosa Rezar die Rote Karte sah (25.).

Sime Ivic 19, SC DHfK Leipzig wird von Lutz Heiny 5, TuS N-Lübbecke am Trikot gezupft.
Für Leipzigs Sime Ivic (19) war die Partie nach 25 Minuten beendet. Bildrechte: IMAGO/Beautiful Sports

Dank der starken Leistung von Torhüter Mohamed El-Tayar kompensierten die Leipziger jedoch diese Schwächephase und behaupteten zur Pause eine knappe 12:10-Führung.

El-Tayar überragt im DHfK-Tor

Der ägyptische Nationalspieler glänzte auch nach dem Wechsel mit tollen Paraden und initiierte Tempogegenstöße, die die Leipziger nun konsequent nutzten, um sich kurzzeitig auf 19:12 (43. Minute ) abzusetzen. Der Erfolg geriet danach nicht mehr in Gefahr. Bester Werfer des SC DHfK war Rechtsaußen Patrick Wiesmach mit sechs Toren.

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 27. März 2022 | 19:30 Uhr

0 Kommentare