Magdeburg jubelt nach Spielende
Bildrechte: IMAGO

Handball | EHF-Pokal SCM schlägt auch Silkeborg

2. Spieltag

Der SC Magdeburg hat auch sein zweites Spiel in der Gruppenphase des EHF-Pokals gewonnen. Nach dem Auftakterfolg zuletzt in Minsk feierten die Elbestädter einen klaren 33:26-Heimsieg gegen den dänischen Vertreter Bjerringbro-Silkeborg.

Magdeburg jubelt nach Spielende
Bildrechte: IMAGO

Vor 3.208 Zuschauern hatten die Grün-Roten die Partie von Beginn an im Griff. Allerdings blieb Silkeborg bis zum 8:8 (19.) auf Augenhöhe. Die erste Drei-Tore-Führung für den SCM erzielte Mads Christiansen ( 12:9/23. ). Beim Stande von 15:13 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel kämpften sich die Dänen auf ein Tor heran ( 15:14/32.), ehe im Anschluss der SC Magdeburg auf fünf Treffer davonzog (20:15/37.). Bis zum Abpfiff baute das Team von Bennet Wiegert den Vorsprung weiter aus.

Bester SCM-Werfer war Matthias Musche (7/3). Durch den Sieg übernahm Magdeburg die Tabellenführung in der Gruppe A. Nächster Gegner der Elbestädter ist am 24. Februar (Samstag) Tatran Presov aus der Slowakei.

Matthias Musche (SC Magdeburg) beim Wurf
Matthias Musche war gegen Silkeborg erfolgreichster SCM-Werfer. Bildrechte: IMAGO

red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. Februar 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Februar 2018, 21:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

14.02.2018 22:40 Mago 1

Super Leistung -- weiter so !