Handbal | 2. Bundesliga Sachsen Zwickau stellt Lizenzantrag für 1. Bundesliga

Fünfmal in Serie gewonnen, die Frauen des BSV Sachsen Zwickau haben in der 2. Handball-Bundesliga einen Lauf. Alles ist möglich, deshalb haben die Verantwortlichen den Lizenzantrag für die 1. Bundesliga gestellt.

Tor durch Jenny Choinowski, 20.02.2021 Zwickau Handball Frauen 2.BL BSV Sachsen vs Wuppertal
Zwickaus Jenny Choinowski trifft in der Partie gegen Wuppertal. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Eibner

Die Handball-Frauen des BSV Sachsen Zwickau haben einen Lauf. In der 2. Bundesliga rangieren die Sächsinnen, die vom Duo Norman Rentsch und Dietmar Schmidt trainiert werden, derzeit mit 29:5-Punkten auf dem zweiten Rang. Ein Grund mehr, den Lizenzantrag für die Saison 2012/22 in der 1. Bundesliga einzureichen. Am Dienstag (2. März) erhielt der Verein von der Spielleitung der Bundesliga die Bestätigung, dass die Unterlagen fristgerecht eingegangen sind. Nach Angaben der Zwickauer haben die Vereins-Verantwortlichen die Unterlagen "so aufgebaut, dass sie für die 2. Liga aber auch die 1. Liga Gültigkeit haben".

Relegationsspiel oder direkter Aufstieg?

Tabellenrang zwei würde für den BSV bedeuten, dass am Saisonende ein Relegationsspiel gegen den 13. der 1. Handball-Bundeliga stattfindet. Auch der direkte Aufstieg ist für die Sachsen-Frauen noch in Reichweite. Spitzenreiter Füchse Berlin ist mit einem Spiel mehr als die Zwickauerinnen momentan nur zwei Punkte vor dem BSV.

jmd

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (87)

0 Kommentare