Handball | Bundesliga SC DHfK Leipzig - die Weichen für 2022 sind gestellt

Nach dem sportlich erfolgreichsten Jahr in der Vereinsgeschichte befindet sich der SC DHfK in dieser Saison im Umbruch und hatte einige namhafte Abgänge zu verzeichnen. In der Liga läuft momentan noch nicht alles rund und die Leistungen schwankten in den vergangenen Wochen von Spieltag zu Spieltag. Dennoch sind die Verantwortlichen alles andere als unzufrieden und blicken positiv in das kommende Jahr.

Karsten Günther 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Wir haben ein völlig verrücktes Jahr hinter uns", beschreibt Geschäftsführer Karsten Günther die Situation nach dem letzten Spiel gegen den HC Erlangen. Sportlich lief es mit dem sechsten Platz in der Bundesliga nach der vergangenen Saison so gut wie nie zuvor. Und das, obwohl die Corona-Pandemie dem Verein ganz schön zugesetzt hat.

Corona im Vereinssport: Günther gibt den Ton an

Günther war einer der Rädelsführer in mitteldeutschlands Vereinslandschaft, als es um Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ging. Mit seiner energischen Art traf er sportartenübergreifend auf offene Ohren. Vor allem beim Thema Fans war der Club-Chef nicht immer einverstanden mit den Entscheidungen der Politik. Zuschauer in den Hallen sind für alle Vereine eine der wichtigsten Existenzgrundlagen und spielen auch auch für den SC DHfK eine große Rolle - sportlich, wie wirtschaftlich.

Leipzig auf einem guten Weg für 2022

Die Leipziger haben das Jahr mit einem deutlichen Sieg gegen den HC Erlangen beendet und können mit einem guten Gefühl in die gut fünfwöchige EM-Pause gehen. Die Leistungen und vor allem die Punkteausbeute der vergangenen Wochen sind zwar durchwachsen, dennoch steht der Verein mit 18:18 Punkten auf einem ordentlichen achten Platz in der Tabelle.

Ich gehe nicht traurig ins Bett, weil wir jetzt mit 18:18 Punkten da stehen.

André Haber Trainer SC DHfK Leipzig

Man hätte dennoch ein paar Zähler mehr in der Tasche haben können, sind sich Haber und Günther einig. Doch der 35-Jährige geht mit "einem guten Gefühl in den Jahreswechsel." Und das mit Recht. Bis zu Platz sechs, und damit dem europäischen Geschäft, sind es nur magere drei Punkte für die Leipziger.

André Haber 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Nach dem geglückten Jahresabschluss gegen den HC Erlangen war André Haber, Trainer des SC DHfK Leipzig, voll des Lobes. Das Fazit für das Jahr fällt insgesamt positiv aus.

Mi 29.12.2021 11:05Uhr 02:44 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-andre-haber-sc-dhfk-leipzig-nach-hc-erlangen100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Günther: "Haben eine stabile Basis"

Es ist also noch alles drin in dieser Saison für den SC DHfK. Das Loch, das abgewanderte Führungsspieler wie Philipp Weber oder Niclas Pieczkowski gerissen haben, war in der Hinrunde noch deutlich im Team erkennbar. Dort lägen momentan noch die größten Reserven und daran gelte es nun intensiv zu arbeiten, erklärt Günther. "Wir müssen als Mannschaft noch besser funktionieren", so der Geschäftsführer.

Fünf Spieler mit der Chance auf den EM-Titel

Bleibt also zu hoffen, dass die Sachsen nach der Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei (13. bis 30. Januar) aus dem kompletten Kader schöpfen und die gesetzten Ziele mit voller Kapelle angehen können. Mit Luka Witzke, Joel Birlem und Simon Ernst sind drei Spieler im DHB-Aufgebot von Alfred Gislasson vertreten. Darüber hinaus fahren auch Keeper Kristian Saeveraas (Norwegen) und Rückraumshooter Marko Mamic (Kroatien) zum EM-Turnier.

In der Bundesliga geht es für das Team von André Haber voraussichtlich am 9. Februar gegen Kellerkind Balingen weiter - möglicherweise ein dankbarer Gegner, um nach der Pause wieder in die gewohnten Abläufe zu finden und einen guten Rückrundenauftakt zu starten. Dann dürfte auch eine ähnliche Platzierung, wie im letzten Jahr, absolut im Bereich des Machbaren sein.

---
vk

Aktuelle Beiträge zum Handball

DHFK unzufrieden
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben auch das dritte Saisonspiel verloren. Trotz starken Beginns gab es bei den Rhein-Neckar Löwen nichts zu holen.

MDR aktuell 21:45 Uhr Do 15.09.2022 21:45Uhr 00:33 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Der SCM feiert seinen Sieg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SCM
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 29. Dezember 2021 | 17:40 Uhr

0 Kommentare